Login

News aus Wallenhorst: Carsharing jetzt auch in Rulle

Pressemitteilung

Neues Fahrzeug im Baugebiet „Westlich Stadtweg“

Seit November 2015 ist Wallenhorst mit zwei Fahrzeugen Standort des Osnabrücker Carsharing-Anbieters Stadtteilauto. 2022 ist das Angebot um ein Fahrzeug auf dem Josefsplatz in Hollage ergänzt worden. Nun steht auch in Rulle ein Carsharing-Fahrzeug zur Verfügung.

Langfristig wird das Carsharing-Angebot in Rulle im Neubaugebiet „Westlich Stadtweg“ seinen Platz finden. In der Hanns-Aderhold-Straße zwischen den Hausnummer 8 und 10 wird dafür ein entsprechender Stellplatz errichtet werden, der auch mit einer Ladesäule ausgestattet wird. So kann das Carsharing-Angebot in Rulle mit einem E-Auto ausgestattet werden. Bevor der Ausbau der neuen Straße erfolgt, wird das Fahrzeug übergangsweise in der benachbarten Jahnstraße in den dortigen Parkbuchten in Höhe der Hausnummer 6 stehen. Als Fahrzeug steht dort zunächst ein Kia Picanto zur Verfügung. Nach dem Umzug auf den Stellplatz in der Hanns-Aderhold-Straße wird das Fahrzeug durch ein E-Auto ersetzt.

Zugangskarte im Rathaus erhältlich

Die Nutzung des Carsharing-Angebots ist denkbar einfach. Eine Registrierung erfolgt online. Im Anschluss muss lediglich ein gültiger Führerschein in Verbindung mit dem Personalausweis im Wallenhorster Rathaus vorgezeigt werden. Hier erhält man gleichzeitig auch die Zugangskarte, mit der die Autos geöffnet werden. Eine Anmeldung ist ebenfalls im Mobilitätszentrum der Stadtwerke Osnabrück am Neumarkt in Osnabrück möglich.

Alternative zum Zweitwagen

„Gebucht werden die Autos per App oder über die Internetseite von Stadtteilauto. Auch per Telefon kann man die Autos buchen“, beschreibt Klimaschutzmanager Stefan Brune, der in Wallenhorst Ansprechpartner für das Carsharing ist, das Vorgehen. „Carsharing ist ein wichtiger Baustein für die klimafreundliche Mobilität“, ergänzt Stadtteilauto-Geschäftsführer Christian Kluck. „Es ersetzt durchschnittlich zehn private Fahrzeuge, da die Nutzerinnen und Nutzer somit auf einen Zweitwagen verzichten können. Das schont wichtige Ressourcen.“

Dies ist auch der Hintergedanke am neuen Standort in Rulle. Der Rat der Gemeinde Wallenhorst hatte bereits 2021 beschlossen, im Baugebiet „Westlich Stadtweg“ ein Carsharing-Fahrzeug vorzuhalten, sobald das erste Haus dort bezogen wird. „Um eine Planungssicherheit für die Bewohnerinnen und Bewohner des Neubaugebietes und weitere potenzielle Nutzerinnen und Nutzer zu geben, spricht die Gemeinde Wallenhorst eine Garantie aus, dass das Carsharing-Angebot mindestens zehn Jahre bereitgehalten wird“, so Brune. Das Carsharing-Fahrzeug im Neubaugebiet stehe natürlich nicht nur den Bewohnerinnen und Bewohnern des Neubaugebiets zur Verfügung, sondern allen Einwohnern von Rulle und Umgebung.

Zugriff auf die ganze Flotte

Neben den Fahrzeugen in Rulle, Hollage und Wallenhorst können registrierte Kundinnen und Kunden auch die weiteren Fahrzeuge der Stadtteilauto-Flotte in Osnabrück nutzen. Wallenhorster Nutzerinnen und Nutzer erhalten zudem vergünstigte Sonderkonditionen. So entfällt unter anderem in den ersten drei Monaten die Grundgebühr.

Weitere Informationen

 

Fragen rund um das Thema Carsharing in Wallenhorst beantwortet Klimaschutzmanager Stefan Brune gern unter Telefon 05407 888-740. Auch das Team von Stadtteilauto steht unter Telefon 0541 6854458 sowie im Mobilitätszentrum der Stadtwerke Osnabrück am Neumarkt gern zur Verfügung. Informationen im Internet gibt es unter www.stadtteilauto.info.

Bildunterschrift: Christian Kluck und Stefan Brune (von links) mit dem neuen Carsharing-Auto in Rulle.

Dieser Text stammt von der Gemeinde Wallenhorst.