Login

News - Aktuelles rund um das Thema "Klimaschutz"

Suchspaß für Familien!

Die Sonne lacht und das Wochenende steht vor der Tür… Das ruft doch nach einer Wanderung auf einem der TERRA.tracks!

Um euch den Wanderspaß auf den Wegen noch etwas zu versüßen, hat TERRA.vita sich etwas einfallen lassen:

  • Kennt ihr das Lotterie-Spiel Bingo? Angelehnt daran hat der Naturpark TERRA.vita TERRA.bingo erstellt, das hier kostenfrei heruntergeladen werden kann.

Im Dokument ist auch eine ausführliche Spielanleitung enthalten.

Viel Spaß bei der Naturparkschatzsuche!

Die Illustrationen auf dem Spielebogen wurden von @floret.and.twigs erstellt.

Weiterlesen

von der Hochschulinitiative für Tierrechte in Osnabrück

Die Hochschulinitiative für Tierrechte in Osnabrück hat einen neuen Veggie-Guide erstellt. Der aktuelle Veggie Guide für Osnabrück bietet eine Sammlung vegan-freundlicher Gastronomien und Geschäfte in und um Osnabrück.

Diese kann immer erweitert werden, melden Sie sich gerne bei der Tierrechtsinitiative.

Kontaktdaten sowie der Guide sind auf dieser Homepage zu finden.

Neben dem Guide sind auf dieser Seite auch leckere Rezepte zu finden.

Weiterlesen

Die Aktion „1.000 neue Bäume für Osnabrück“ zeigt erste Erfolge: Trotz Corona wurden in den letzten Monaten bereits 70 große Bäume gepflanzt. Das...

Die Aktion „1.000 neue Bäume für Osnabrück“ zeigt erste Erfolge: Trotz Corona wurden in den letzten Monaten bereits 70 große Bäume gepflanzt. Das berichteten die Vorsitzenden der Haarmann Stiftung Umwelt und Natur sowie der Stiftung Osnabrücker Club, Antonius Fahnemann und Fritz Brickwedde. Kooperationspartner der Stiftungen ist der Osnabrücker ServiceBetrieb (OSB).

Für Anschaffung, Pflanzung und Bewässerung der 70 neuen Bäume, die ca. drei Meter hoch sind, mussten 14.000 Euro aufgebracht werden: 7.000 durch die beiden Stiftungen und 7.000 durch Spender wie die Bürgervereine Schinkel und Eversburg, die Bohnenkamp-Stiftung oder einzelne Bürgerinnen und Bürger. Spendertreffen bei den Anpflanzungen konnten wegen der Corona-Pandemie bisher nicht stattfinden, sollen aber später nachgeholt werden.

Auf dem Schinkeler Friedhof wurden 20 Silberlinden in Form einer Allee gepflanzt, am Riedweg in Eversburg zehn Ahornbäume. Neue Amberbäume gibt es jetzt am Amselweg und an der Grundschule Schölerberg. Am Verbindungsweg Wakhegge zur Ameos-Klinikum wurden 16 Weißdornbäume und in der Grünanlage Am Wulfter Holz-Talstrasse in Sutthausen 20 alte Sorten Obstbäume gepflanzt. Im Herbst 2020 hatten Fahnemann und Brickwedde den Startschuss für die Aktion gegeben: „Unsere Stiftungen stellen in den nächsten fünf Jahren 100.000 Euro für die Anpflanzung von 500 neuen großen Bäumen in Osnabrück zur Verfügung. Weitere 500 Bäume sollen durch Vereine, Firmen, Schulen, weitere Stiftungen oder einzelne Spender finanziert werden.“

Im Herbst soll es zu einer neuen großen Anpflanzungsaktion kommen. Dafür suchen die Stiftungen weitere Partner. Ein Baum koste einschließlich der Anpflanzung und Pflege 200 Euro.

Wenn z.B. eine Schule Platz für zehn neue Bäume habe, könnten die Kosten für fünf Bäume - also 1.000 Euro – durch Schüleraktionen nach Corona finanziert werden und die Stiftungen würden der Schule weitere 1.000 Euro für zusätzliche fünf Bäume zur Verfügung stellen.

Weiterlesen

mit ihrem Projekt "City Cleaners macht Schule"

Schon zum dritten Mal konnte Birgit Schad mit ihrem Engagement für die City Cleaners Germany überzeugen und einen Preis bei dem Wallenhorster Umwelt- und Klimaschutzpreis 2020 erringen.

Dieses Mal konnte Klimabotschafterin Birgit Schad mit dem Projekt "City Cleaners macht Schule" punkten. Die von ihr ehrenamtlich  angebotene "Plastikkunde" für Schulen bietet aktive Aktionen zum Thema Plastikmüll. So wird beispielsweise gerätselt wie alt der von ihr mitgebrachte Strandmüll" der Nordsee oder (ur)alte Funde aus dem Osnabrücker Land sind . Kinderbücher für die Grundschule und viele andere Dinge zum Anfassen und Mitwirken runden die "Plastikkunde" ab.

Weitere Informationen zum Projekt der  City Cleaners können Sie hier finden.

Der Wallenhorster Umwelt- und Klimaschutzpreis wird jährlich ausgeschrieben und so auch 2021. Weitere Informationen zum Wettbewerb können Sie hier finden.

Aber das ist längst nicht die letzte Aktion von Birgit Schad, die nächste steht schon in der Pipeline. Denn vor kurzem hat Sie die Teamleitung Niedersachsen für den World Cleanup Day übernommen. Der World Cleanup Day findet in diesem Jahr am 18.September statt.

Es wäre sehr schön, wenn an diesem Tag möglichst viele mitmachen. Also merkt euch/merken Sie sich den Termin schon mal vor. Weitere Informationen werden folgen.

 

 

Weiterlesen

vom 22.03. bis zum 31.10.2021, momentan nur online

Das MIK - Museum Industriekultur Osnabrück lädt zur Sonderausstellung „Über Wasser“ ein.

Wer die Ausstellung besucht, taucht tief ein in die Geschichte des Wassers. Das archaische, lebendige und facettenreiche Element ist Lebenselixier, kraftvoll, wertvoll – und bedroht. Mit dem partizipativen Ausstellungsprojekt, das Beiträge von beinahe 70 beteiligten regionalen und überregionalen Akteur*innen vereint, wird das Museum zur kreativen Plattform.

Die Inhalte der Ausstellung sind so vielschichtig wie das Thema selbst. Es geht um Wasser als Lebensraum und Lebensgrundlage. Von der Trinkwasserversorgung über die Energiegewinnung aus Wasserkraft bis zur Geschichte des Wassersports wird unser Nutzen von Wasser deutlich. Mit globalen Problemen wie Wasserverschmutzung und Wasserknappheit stellen sich brisante Fragen – lösungsorientierte Diskussionen werden angeregt.

Perspektiven aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik, Kunst und Kultur verschränken sich in der Ausstellung mit Beiträgen von Vereinen und aus der regionalen Bevölkerung. Es entsteht ein umfassendes Bild der Bedeutung von Wasser in der Region. Im globalen Kontext werden Herausforderungen für die Zukunft aufzeigt.

Momentan hier online einsehbar.

Zeitraum: 22.03. bis zum 31.10.2021

Ort: MIK - Museum Industriekultur Osnabrück, Magazingebäude, Süberweg 50a, 49090 Osnabrück

Weiterlesen

4. Vortragsreihe „Klimawandel & Klimaschutz“

Referent des Vortrags "Klimaschutz und Wachstum schließen sich aus" ist apl. Prof. Dr. Niko Paech  von der Universität Siegen, Fakultät Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsrecht

 

Alle Vorträge der Vortragsreihe werden digital im YouTube-Kanal der Universität Osnabrück als Live-Stream zu sehen sein und später dort auch als Video zur Verfügung stehen.

Programm: Vielleicht ist auch einer der anderen Vorträge für Sie interessant, schauen Sie in hier in das Programm der gesamten Vortragsreihe.

Datum: Mittwoch, den 26. Mai von 19:00 – 20:00 Uhr

Dauer: 20 Minuten Vortrag, anschließend 40 Minuten Diskussion

Ort: YouTube-Kanal der Universität Osnabrück www.uos.de/live/klimawandel

Kosten: Die Veranstaltungen sind kostenfrei.

Teilnahme: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich willkommen. Klicken Sie hier auf den Vortragstitel, die Live-Übertragung startet um 19:00.

Aktive Teilnahme: Im Anschluss an die Vorträge gibt es die Möglichkeit Fragen zu stellen. Sie können live während des Vortrags Fragen stellen, oder direkt oder per E-Mail. Selbstverständlich können Sie auch einfach zuschauen – ebenfalls ohne Anmeldung.

Die Fragen können über

  • den YouTube-Chat (erfordert einen Account),
  • per Email an s4f-osnabrueck@uni-osnabrueck.de oder
  • auf der Website (das ist auch ohne Anmeldung, auch anonym möglich)

Die Fragen werden dann von den Moderatorinnen und Moderatoren an die Vortragenden zur Beantwortung weitergegeben.

Die Veranstaltungsreihe wird von den Scientists for Future Osnabrück organisiert. Weitere Details zu den Vorträgen hier.

Weiterlesen

Online Vortrag im Rahmen der Solartage des energieland2050 e. V. (Kreis Steinfurt)

Im Rahmen der diesjährigen Solartage veranstaltet der energieland2050 e. V. eine Reihe von Online-Veranstaltungen, in denen Sie erfahren, welche Möglichkeiten die Solarenergie bietet.

In verschiedenen digitalen Veranstaltungen werden Anlagen für Privateigentümerinnen und -eigentümern, kleine PV-Balkonanlagen und große Freiflächenanlagen beleuchtet. Besitzerinnen und Besitzer von Altanlagen werden zudem über die Möglichkeiten nach dem Auslauf der EEG-Vergütung informiert und Unternehmen haben die Möglichkeit sich über Vorteile einer eigenen PV-Anlage zu informieren. Die häufige Frage der Besteuerung von PV-Anlagen wird ebenso Thema einer gesonderten Veranstaltung sein wie die sogenannten Gründächer.

Referent des heutigen Onlinevortrages "Besteuerung von PV-Anlagen" ist Bendikt Kortmöller von der Unternehmens- und Steuerberatung Kortmöller.

Datum /Zeit: Donnerstag, der 27. Mai 2021 ab 18 Uhr

Alle Veranstaltungen beginnen um jeweils 18 Uhr und sind mit 1-2 Stunden angesetzt. Die einzige Ausnahme ist die Lesung aus „Klara forscht“, die bereits um 17 Uhr startet.

Teilnahme/Anmeldung: Sollte Ihr Interesse geweckt sein, dann melden Sie sich gerne mit dem Stichwort „Solartage“ und Ihren gewünschten Veranstaltungsterminen per Mail unter energieland2050@kreis-steinfurt.de an.

Das gesamte Programm können Sie hier herunterladen.

Weiterlesen

Online-Veranstaltung

Wasser ist durch keinen anderen Stoff zu ersetzen. Es ist die Lebensgrundlage für Menschen in aller Welt. Deshalb haben die UN-Mitgliedstaaten sich verpflichtet, die „Verfügbarkeit und nachhaltige Bewirtschaftung von Wasser und Sanitärversorgung für alle“ zu gewährleisten. Diese schien bislang in unserer Region kein Thema zu sein, doch die Folgen des Klimawandels erfordern auch hier ein Umdenken. Dr. Ursula Eid wird die globale Verteilung des Zugangs zu sauberem Wasser erläutern, Timo Kluttig die zu erwartende Entwicklung im Landkreis Osnabrück.

Vortrag in Kooperation mit der Ev.-luth. Kirchengemeinde St. Katharinen Osnabrück

Referent*innen:

  • Hon.-Prof. Ursula Eid, Hochschule Osnabrück, ehem. stellv. Vorsitzende des Beratungsausschusses für Wasser und Sanitäre Grundversorgung der UN und
  • Timo Kluttig, Leiter des Referats für Strategische Planung Landkreis Osnabrück

Datum: 27. Mai von 19:00 bis 21:00 Uhr

Teilnahme: kostenlose online Veranstaltung

Weitere Informationen erhalten Sie hier

Weiterlesen

Online Seminar - Bitte um frühzeitige Anmeldung

Die klimafreundlichste Art, ein Elektrofahrzeug zu laden, ist, den Solarstrom vom eigenen Dach zu nutzen. Darüber hinaus bietet es Haushalten mehr Unabhängigkeit von externen Energieanbietern und kann bares Geld sparen. Doch welchen Anteil des Stroms für ein E-Auto kann die eigene Solaranlage überhaupt liefern? Und welche Größe muss dann die Photovoltaikanlage besitzen? Ergibt ein Batteriespeicher Sinn und worauf muss ich beim Kauf achten? Welche Leistung benötigt meine Ladestation? Der Vortrag geht nicht nur auf die Grundlagen ein, sondern stellt auch Verbraucherprobleme im Umfeld der E-Mobilität dar.

Datum: Donnerstag, der 27. Mai von 19:00 bis 20:30 Uhr

Organisator: Dies ist eine Veranstaltung der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein

Anmeldung: Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, bitte melden Sie sich möglichst frühzeitig hier an.

Ihr Name, mit dem Sie sich hier anmelden, ist im Chatfenster für alle Teilnehmer einzusehen. Wenn Sie dies nicht möchten, benutzen Sie bitte ein Pseudonym.

Technische Voraussetzungen:

Für die Teilnahme an der Online-Veranstaltung empfehlen wir als Browser Chrome oder Firefox in einer aktuellen Version. Sofern Ihr Browser die technischen Anforderungen nicht unterstützt, werden Sie auf einen Live-Stream umgeleitet. Über diesen ist die aktive Teilnahme an der Diskussion leider nicht möglich.

Alle Hinweise zu den technischen Voraussetzungen und Tipps zur Nutzung der Online-Veranstaltung finden Sie hier.

Für Rückfragen schreiben Sie bitte eine E-Mail an ene-wende@vzsh.de.

Weiterlesen

online Ringvorlesung "Bildung für Klimaschutz" , Vortrag von Prof. Dr. Uta Hauck-Thum und Micha Pallesche

Der Klimawandel ist die größte Herausforderung im 21. Jahrhundert!

Es liegt an uns, alle Hebel in Bewegung zu setzen, um die notwendige Transformation der Gesellschaft zu leben und voranzutreiben. Bildung ist hierbei einer der entscheidenden Schlüssel und heutige Schüler*innen müssen in ihrem Streben bestärkt werden, die Fehler der letzten Generationen wiedergutzumachen.

Die LMU lädt daher zu einer Online-Ringvorlesung mit Wissenschaftlern und Experten im Bereich Klimaschutz ein. Moderiert werden die Veranstaltungen von Prof. Harald Lesch.

Das Angebot richtet sich primär an Lehrkräfte, Lehramtsanwärter sowie Studierende des Lehramts, um sie für das Anpacken dieser enormen Herausforderung zu motivieren, in ihrer Arbeit mit ihren Schüler*innen zu unterstützen und der jungen Generation eine Antwort auf die Frage geben zu können: „Was können wir tun?“.

Der Zugang steht der interessierten Öffentlichkeit frei!

Das gesamte Programm der Ringvorlesung kann hier eingesehen werden. Weitere Informationen zur gesamten Ringvorlesung sind auf dieser Webseite des LMU zu finden.

Vortrag: Lehren und Lernen für die Zukunft – schulische Transformationsprozesse im Kontext kultureller Nachhaltigkeit von Uta Hauck-Thum und Micha Pallesche

Zur Person

Uta Hauck-Thum ist Professorin für Grundschulpädagogik und -didaktik an der LMU München. Sie lehrt und forscht am Unilernhaus, einer Grundschule, in der Kinder, Studierende und Lehrende gemeinsam Projekte im Kontext kultureller Nachhaltigkeit entwickeln.

Micha Pallesche ist Rektor der mehrfach ausgezeichneten Ernst-Reuter-Gemeinschaftsschule in Karlsruhe. Bildung für nachhaltige Entwicklung steht dort im Zentrum der Schultransformation.

Zum Vortrag

Den Herausforderungen des Anthropozän kann im Bildungssektor nur in Form grundlegender Transformationsprozesse begegnet werden. Transformationsprozesse, die weit über inhaltliche Fragen und Aspekte der Ausstattung von Schulen hinausgehen und auf eine grundlegende Transformation von Organisationsstrukturen, Lehr- und Lernprozessen, Themen und Lernorten im Kontext kultureller Nachhaltigkeit abzielen.

Lehr- und Lernprozesse laufen nicht mehr regulierbar und isoliert ab, sondern erwachsen aus der gemeinschaftlichen Auseinandersetzung mit zukunftsrelevanten Themen. Digitale Medien werden dabei nicht instrumentell eingesetzt, sondern geben Kindern und Jugendlichen im Rahmen kreativer Erfahrungsverarbeitung und ästhetischer Wahrnehmungsprozesse neue Einblicke in sich selbst, reizen zum Nachdenken über die Umwelt, regen zum kritischen Reflektieren an und fördern den kommunikativen Austausch. Schule öffnet sich und ermöglicht den Weg ins Quartier, holt aber auch gleichzeitig Menschen von außerhalb in die Schule hinein. Dies geschieht sowohl in analoger wie auch in digitaler Form. Die Akteure begegnen sich in ausreichend kritischer Masse und lernen voneinander und miteinander.

Der Vortrag zeigt Perspektiven auf, wie von der Primar- bis zur Oberstufe zukunftsgerichtete Bildungskonzepte implementiert werden können, die dazu beitragen, Wahrnehmungsprozesse zu schärfen und von Anfang dazu anregen, Verantwortung zu übernehmen.

Datum: Montag, der 31. Mai von 16:00 bis 17:30 Uhr

Zugang:

Die Veranstaltungen können auf zwei Wegen besucht werden:

  • Zoom-Webinar -> Registrierung
    Mit einmaliger Registrierung können Sie an allen Veranstaltungen teilnehmen.
  • YouTube-Livestream
    Den Link zum Livestream finden Sie hier bei dem jeweiligen Vortrag rechtzeitig vor Beginn.

Wichtig: Die maximale Teilnehmerzahl im Zoom-Webinar ist begrenzt, nicht aber die Zuschauerzahl auf YouTube! Sollten Sie zum Veranstaltungsbeginn keinen Zugang zum Zoom-Webinar mehr erhalten, wählen Sie einfach den YouTube-Livestream.

Weiterlesen