Login

News - Aktuelles rund um das Thema "Klimaschutz"

Vier große öffentliche Veranstaltungen im Landkreis Osnabrück

Innovative klima- und ressourcenschonende Technologien - wie die Elektromobilität - spielen für den Klimaschutz im Landkreis Osnabrück künftig eine große Rolle. Darum möchte der Landkreis diese gesellschaftliche und technologische Veränderung aktiv begleiten und plant in diesem Jahr in vier Gemeinden große öffentliche Veranstaltungen zum Thema Elektromobilität für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger.

Das e-vent Roadshow Elektromobilität soll die gesamte Bandbreite der E-Mobilität abdecken. Besucher werden die Möglichkeit haben, sich über die unterschiedlichsten bereits verfügbaren E- Fahrzeugmodelle, über Lademöglichkeiten, Nutzung von PV-Strom zu informieren, als auch weitere Formen der Elektromobilität kennenzulernen.

Elektromobilität soll für die Bürgerinnen und Bürger im wahrsten Sinne des Wortes „erfahrbar“ gemacht werden. Daher wird es die Möglichkeit geben, mit verschiedensten Fahrzeugmodellen sowie Pedelecs und E-Bikes Probefahrten zu machen. Ergänzt wird das e-vent durch ein attraktives Rahmenprogramm mit ausgewählten Gastronomieangeboten, entspannter Live-Musik und einem abwechslungsreichen Kinderprogramm.


An folgenden Orten und Terminen wird die Roadshow Station machen:
- Wallenhorst, Sonntag, 12. Mai 2019, 11-17 Uhr (Rathausallee)
- Bohmte, Sonntag, 2. Juni 2019, 11-17 Uhr (Bahnhofsvorplatz)
- Quakenbrück, Samstag, 31. August 2019, 11-17 Uhr (Marktplatz)
- Glandorf, Sonntag, 8. September 2019, 11-17 Uhr (ZOB)

 

Highlight wird eine Elektromobilitäts-Rallye mit Aufgaben und Fragen sein, die die Besucher*innen an den Ständen der Aussteller lösen können – von der Lade-Challenge bis zum Probefahren. Unter den erfolgreichen Teilnehmenden werden attraktive Gewinne verlost.

Mehr hier.

Weiterlesen

Der Auftakt der Vortragsreihe beginnt mit einem Vortrag von Prof. Dr. Alexander De Juan von der Universität Osnabrück zum Thema „Klimawandel und...

Am Mittwoch,12. Juni, findet ab 19 Uhr im Hörsaal- und Verfügungszentrum (Kolpingstraße 7, Raum 01/E01-02) ein Vortrag von Prof. Dr. Alexander De Juan von der Universität Osnabrück zum Thema „Klimawandel und Gewaltkonflikte“ statt.

Es ist der Auftakt der Vortragsreihe „Klimawandel & Klimaschutz“ der Gruppe „Scientists for Future Osnabrück“, an der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Osnabrücker Hochschulen beteiligt sind.

Zur Veranstaltung sind alle Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Seit Monaten demonstrieren junge Leute, um für den Klimaschutz zu kämpfen. Unter dem Begriff „Scientists for Future“ (S4F) haben sich deutschlandweit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zusammengeschlossen, um die Forderungen mit wissenschaftlichen Erkenntnissen zu unterstützen und aufzuzeigen, dass deren Anliegen berechtigt ist. Die Gruppe „Scientists for Future Osnabrück“ hat sich vor einem Monat gegründet. An der Vortragsreihe sind Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus verschiedenen Fächern der Universität und der Hochschule Osnabrück beteiligt, von den Agrar- bis zu den Wirtschaftswissenschaften. Auch werden Mitglieder von Greenpeace Osnabrück und des Umweltforums Osnabrücker Land e.V. Gastvorträge halten.

Infos zu den Vortragsveranstaltungen: https://www.uni-osnabrueck.de/scientists-for-future-osnabrueck/

Wenn Sie auf das nebenstehende Logo klicken, können Sie den Handzettel zur Vortragsreihe herunterladen.

Weiterlesen

Erstmalig hat die Stadt Osnabrück sich an der Qualifizierungsmaßnahme für Auszubildende der IHK-Organisation im Rahmen der Mittelstandsinitiative...

Erstmalig hat die Stadt Osnabrück sich an der Qualifizierungsmaßnahme für Auszubildende der IHK-Organisation im Rahmen der Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz beteiligt.

Die beiden Auszubildenden Laura Attermeier und Rena Rieken haben sich als Energie-Scouts der Stadt dazu aufgemacht, Energieeinsparpotenziale zu entdecken, diese zu dokumentieren und Verbesserungsvorschläge zu machen. Sie wurden kompetent von Seiten der IHK durch Frau Juliane Hünefeld-Linkermann betreut. Von Seiten der Stadt gab es ein zweiköpfiges Team, das für Sie zur Verfügung stand.

Erste Ergebnisse dieses Durchlaufs sind: der Einbau eines weiteren Stromzählers sowie ein von der IT erarbeites erstes nachhaltiges Konzept. Gleichzeitig wurden mit dem Slogan "Ohne dich geht es nicht" mehrere Artikel zur Mitarbeitersensibilsierung im Intranet geschaltet. Dieser Slogan wurde übrigens von den AMAZONE-Werken entwickelt und uns zur Verfügung gestellt.

Und wir konnten für unser Netzwerk Laura Attermeier als angehende Klimabotschafterin gewinnen. 

Weiterlesen

 

Einladung zur Diskussion für Nachdenkliche.

Die Erhaltung der biologischen Vielfalt ist eine Forderung, die von (fast) jedem geteilt wird. Denn...

 

Einladung zur Diskussion für Nachdenkliche.

Die Erhaltung der biologischen Vielfalt ist eine Forderung, die von (fast) jedem geteilt wird. Denn die Artenvielfalt ist bedroht. Täglich sterben Dutzende an Tier- und Pflanzenarten – für immer. Meerestiere krepieren elendig im Plastikmüll, Wildbienen, Honigbienen u.a. Insekten sterben allmählich aus; Massentierhaltungen und biotechnische Tiermanipulationen verändern das Wesen unserer Haustiere und Unkrautvernichter gefährden die Lebenschancen von Pflanzen und frei lebenden Tieren. Wie begründen wir die Ansprüche aller Lebewesen auf Artenschutz im Allgemeinen und auf Bestandschutz in besonderen Regionen?

Ein Initiativkreis von Wissenschaftlern aus der Uni Osnabrück läd am Sonntag den 16. Juni zu einer entspannten Diskussionsrunde ab 11:30, im Blue Note ein.

Blue Note (im Cinema Arthouse)

Erich-Maria-Remarque Ring 16

49074 Osnabrück

Weitere Infos gibt es hier: https://www.cinema-arthouse.de/kino/blue-note/programm/philosophisches-cafe-2

Weiterlesen

In unserer Umgebung leben viele Bienenarten und Pflanzen mit unterschiedlichsten Blüten-formen. Wie spannend, die verschiedenen Wildbienen und ihre...

In unserer Umgebung leben viele Bienenarten und Pflanzen mit unterschiedlichsten Blüten-formen. Wie spannend, die verschiedenen Wildbienen und ihre Vorlieben kennenzulernen! Die Bienen haben sich spezialisiert und ganz einzigartige und faszinierende Nistplätze und Methoden zur Nahrungssuche entwickelt. Wo wohnen denn Bienen überhaupt? Und warum brauchen die Bienen überhaupt die Blüten und was ist das Geschenk für die Blüten? Der Lehrstandort Nackte Mühle verspricht einen spannenden Nachmittag, wo der Spaß nicht zu kurz kommen wird.

Sonntag: 16. Juni, 13:00 - 16:00 Uhr

Treffpunkt: Nackte Mühle

interessierte Kinder ab 6 Jahre

Erwachsene: 15€/ Kinder: 7,50€

Zur Anmedlung und weiteren Infos geht's hier weiter: https://lega-s.de/bereich-nackte-muehle/freizeit-natur-erlebnis/bienenexkursionen/

 

 

Weiterlesen

Da sich das Wetter langsam wieder bessert, laden euch die Studies der Hochschulinitiative NEO erneut zu einem Konsumkritischen Stradtrundgang durch...

Da sich das Wetter langsam wieder bessert, laden euch die Studies der Hochschulinitiative NEO erneut zu einem Konsumkritischen Stradtrundgang durch die Osnabrücker Innenstadt ein.

Wie weit reist eigentlich eine Jeans, bevor sie bei uns im Geschäft landet? Wie kann ich meinen Einkaufkorb nachhaltig bestücken ? Was ist virtuelles Wasser ? Und was hat das alles mit sozialer Gerechtigkeit zutun ?

Diese und mehrere Fragen wollen wir auf unseren Stadtrundgang durch Osnabrück begegnen. Dabei wollen wir uns kritisch mit dem Konsummuster unserer Gesellschaft auseinandersetzen, ökologische und soziale Folgen thematisieren und schauen, was man denn selbst alles so tun kann, um nachhaltig (in Osnabrück) zu leben.

Der nächste Termin findet am

23. Juni (15-17 Uhr) statt.

Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen beschränkt, da mit euch interaktiv gearbeitet werden soll.

Um den genauen Treffpunkt zu erfahren, meldet euch bitte an über: neo@hs-osnabrueck.de

Weiterlesen

BMU und DBU startet Jugendwerkstatt zum gesellschaftlichen Wandel – Bewerbung bis 15. Mai

Osnabrück. Junge Menschen im Alter von 16 bis 27 Jahren entwickeln gemeinsam Perspektiven für eine lebenswerte Zukunft in Deutschland. Ihre Ideen zu einem gesellschaftlichen Strukturwandel für eine ökologische, soziale und wirtschaftliche Entwicklung sollen in einem neuen Projekt der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) und des Bundesumweltministeriums (BMU) ausgearbeitet werden. Die Themen, die kontrovers und lösungsorientiert diskutiert werden sollen, sind vielfältig. Dazu zählen unter anderem Mobilität, zukunftsorientierte Raumnutzung, Kreislaufwirtschaft, Konsum, Klimagerechtigkeit, Armut und Bildungschancen sowie Digitalisierung. In einem Prozess von der Bewerbung bis zur Veranstaltung „Jugendwerkstatt Wandelbar – Wir gestalten Zukunft“ vom 18. bis 24. August in Lauterbach (Nationalpark Hainich, Thüringen) können 100 Beteiligte Lösungsansätze für Politik und Gesellschaft formulieren. Die Ergebnisse werden zusammengefasst und der Bundesregierung präsentiert.

Die Online-Bewerbung geht bis zum 15. Mai, weitere Infos finden Sie unter:

www.jugendwerkstatt-wandelbar.de.

Weiterlesen