Login

News - Aktuelles rund um das Thema "Klimaschutz"

Vier große öffentliche Veranstaltungen im Landkreis Osnabrück

Innovative klima- und ressourcenschonende Technologien - wie die Elektromobilität - spielen für den Klimaschutz im Landkreis Osnabrück künftig eine große Rolle. Darum möchte der Landkreis diese gesellschaftliche und technologische Veränderung aktiv begleiten und plant in diesem Jahr in vier Gemeinden große öffentliche Veranstaltungen zum Thema Elektromobilität für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger.

Das e-vent Roadshow Elektromobilität soll die gesamte Bandbreite der E-Mobilität abdecken. Besucher werden die Möglichkeit haben, sich über die unterschiedlichsten bereits verfügbaren E- Fahrzeugmodelle, über Lademöglichkeiten, Nutzung von PV-Strom zu informieren, als auch weitere Formen der Elektromobilität kennenzulernen.

Elektromobilität soll für die Bürgerinnen und Bürger im wahrsten Sinne des Wortes „erfahrbar“ gemacht werden. Daher wird es die Möglichkeit geben, mit verschiedensten Fahrzeugmodellen sowie Pedelecs und E-Bikes Probefahrten zu machen. Ergänzt wird das e-vent durch ein attraktives Rahmenprogramm mit ausgewählten Gastronomieangeboten, entspannter Live-Musik und einem abwechslungsreichen Kinderprogramm.


An folgenden Orten und Terminen wird die Roadshow Station machen:
- Wallenhorst, Sonntag, 12. Mai 2019, 11-17 Uhr (Rathausallee)
- Bohmte, Sonntag, 2. Juni 2019, 11-17 Uhr (Bahnhofsvorplatz)
- Quakenbrück, Samstag, 31. August 2019, 11-17 Uhr (Marktplatz)
- Glandorf, Sonntag, 8. September 2019, 11-17 Uhr (ZOB)

 

Highlight wird eine Elektromobilitäts-Rallye mit Aufgaben und Fragen sein, die die Besucher*innen an den Ständen der Aussteller lösen können – von der Lade-Challenge bis zum Probefahren. Unter den erfolgreichen Teilnehmenden werden attraktive Gewinne verlost.

Mehr hier.

Weiterlesen

Die Initiative NEO der Hochschule Osnabrück läd zur Fashion Revolution Woche ein!

Vom 22. bis zum 26. April möchten die Studis von NEO mit vielen...

Die Initiative NEO der Hochschule Osnabrück läd zur Fashion Revolution Woche ein!

Vom 22. bis zum 26. April möchten die Studis von NEO mit vielen interessanten Veranstaltungen das Thema der globalen Modeindustrie, deren Folgen und mögliche Alternativen, wie zum Beispiel Fair Fashion ansprechen. Dafür sind folgende Veranstaltungen geplant:

Dienstag. 23.04., 11-15 Uhr: Fotoaktion #whomademyclothes, Mensa Westerberg.Lass ein Foto von dir und deinem Kleiderlabel  schießen und gewinne mit etwas Glück einen Gutschein bei 34/19!

Mitwoch, 24.04., 10-16 Uhr: Kleidertauschmarkt. Foyer SL-Gebäude. Miste das aus, was du sowieso nicht mehr trägst und stöbere in den sauberen und gut erhaltenen Stücken, die von anderen mitgebracht wurden.

Mittwoch, 24.04., 15-18 Uhr: "Ein Zertifikat für alle Fälle" - Planspiel zu Fair Fashion, Caprivi Campus. Nur nach Anmeldung, da begrenzte Plätze!Weitere Infos unter:

https://www.facebook.com/events/527131207830881/

Donnerstag, 25.04., 19-21 Uhr: Vortrag "Talking Fair Fashion, CN0007, Caprivi Campu. Vier Rednerinnen von Osnabrücker Modeläden stellen sich vor und sprechen über faire Mode und nachhaltiges Konsumverhalten.

Freitag, 26.04., 18-20 Uhr: NEO Filmabend "The True Cost" Caprivi Lounge. Schaue zusammen mit NEO hinter die Kulissen der schillernden Modeindustrie! der Eintritt ist frei.

Eingeladen sind alle Interessierten und weitere Infos findest du hie;

https://www.facebook.com/NEOsnabrueck/

Weiterlesen

Zum dritten Mal finden die Flowdays am 27. und 28. April 2019 auf dem Hof Bröcker in Osnabrück/Nahne statt.

Unter dem Motto Frühlingszauber gibt es...

Zum dritten Mal finden die Flowdays am 27. und 28. April 2019 auf dem Hof Bröcker in Osnabrück/Nahne statt.

Unter dem Motto Frühlingszauber gibt es viele verschiedene Stände mit abwechslungsreichen Ausstellern.

Komm gerne vorbei und genieß die flowdays Atmosphäre oder werde selbst Aussteller.

Alle weiteren Infos finden sich hier: https://www.flowdays-os.de/

 

 

Weiterlesen

32. Osnabrücker Sozialkonferenz für mehr soziale Gerechtigkeit in der Region.

Die Konferenz beleuchtet die soziale Perspektive unserer gegenwärtigen...

32. Osnabrücker Sozialkonferenz für mehr soziale Gerechtigkeit in der Region.

Die Konferenz beleuchtet die soziale Perspektive unserer gegenwärtigen Mobilität auch im globalen Maßstab und stellt Vorschläge für eine nachhaltige und gerechte Verkehrswende zur Diskussion. Im Mittelpunkt stehen dabei die kommunalen Handlungsmöglichkeiten. Mit guten Beispielen aus anderen Städten und einem „Blumenstrauß“ von konkreten Vorschlägen für Osnabrück möchten wir den Blick für eine gerechte Verkehrwende schärfen.

Gemeinsam mit den Organisatoren von Fridays for Future läd die Osnabrücker Sozialkonferenz am Samstag den 27. April von 10- 14 Uhr in der FABI jeden ein, über das Thema nachhaltige Mobilität und vor allem dessen Gerechtigkeit zu diskutieren.

Wenn Interesse besteht, bitte meldet euch an über:

https://www.kooperationsstelle-osnabrueck.de/aktivitaeten/osnabruecker-sozialkonferenz/anmeldung-34-osnabruecker-sozialkonferenz/

Die Anmeldung ist möglich bis zum 24. April.

Veranstaltungsort:
Katholische Familienbildungsstätte (FABI)
Große Rosenstr. 18, 49074 Osnabrück

Weiterlesen

Fotoausstellung des deutschen Forschungsverbunds BIOACID

Von der Arktis bis in die Tropen verändert Ozeanversauerung das Leben im Meer. Was das bedeutet und was passiert, wenn der Ozean saurer wird, das untersucht der deutsche Forschungsverbund BIOACID.

In der Ausstellung „Ozeanversauerung - Das andere Kohlendioxid-Problem“ mit Aufnahmen der beiden Naturfotografen Solvin Zankl und Nick Cobbing zeigt der Verbund, wie seine Mitglieder den Wandel der Ozeane und die Folgen für Ökosysteme, Gesellschaft und Wirtschaft untersuchen.

Zankl und Cobbing veranschaulichen die Forschungsarbeiten in eindrucksvollen Aufnahmen – von Kleinstorganismen unterm Foto-Mikroskop bis hin zu unwirklichen Forschungsstationen in der eisigen Kälte Spitzbergens.

Der Eintritt zur Sonderausstellung ist im Ticket für das Museum und das Planetarium enthalten. Die Ausstellung kann grundsätzlich zu den regulären Öffnungszeiten des Museums besucht werden.

Weitere Informationen hier.

Weiterlesen

Am 30.März war es wieder soweit, der 8. Osnabrücker Stadtputztag nahte und wir waren wieder mit einer Gruppe von Klimabotschaftern dabei.

Mit...

Am 30.März war es wieder soweit, der 8. Osnabrücker Stadtputztag nahte und wir waren wieder mit einer Gruppe von Klimabotschaftern dabei.

Mit insgesamt 15 Leuten, darunter vier junge Mädels und ein Hund, wurde um 10 Uhr an der Bushaltestelle Robert-Koch-Straße mit dem Müll sammeln begonnen. Dann weiter entlang auf der Straße „Zum Gut Nette“, an Feldern vorbei und durch einen kleinen Waldabschnitt bis hinüber zu den Östringer Steinen führte unser Weg. Hier gab es dann eine kleine Pause mit einer Stärkung durch Kaffee und etwas Obst und Gemüse, um dann den letzten Weg zurück zur Bushaltestelle anzugehen.

Neben Unmengen an Flaschen über Autoreifen und einem Grillrost bis hin zu einer wilden Mülldeponie mit mehreren Teppichen wurde alles gesammelt und gesichert! Durch den engagierten tatkräftigen Einsatz der Klimabotschafter konnte der Müll dann am Wegesrand zusammengetragen werden, wo der Abfall dann um 13 Uhr vom Osnabrücker Service Betrieb abgeholt wurde.

Die drei Stunden vergingen dank dem schönen Wetter und vor allem aufgrund der netten Gemeinschaft und den netten Gesprächen wie im Fluge. Ein toller und erfolgreicher Stadtputztag .

Wir bedanken uns herzlich bei allen Klimabotschaftern, die mitgemacht haben und hoffen natürlich, dass der nächste Osnabrücker Stadtputztag noch besser wird!

Weiterlesen

Das erste Klimafrühstück: nachhaltig, informativ und ideenreich und einfach schön.

Am Samstag den 06. April war es soweit, unser erstes gemeinsames...

Das erste Klimafrühstück: nachhaltig, informativ und ideenreich und einfach schön.

Am Samstag den 06. April war es soweit, unser erstes gemeinsames Klimafrühstück. In gemütlicher und geselliger Runde ließen sich Klimabotschafter und Klimabotschafterinnen mit Freunden und Partnern das Frühstück schmecken. Ganz nach dem Motto klimaneutral und nachhaltig, waren die meisten Produkte für Veganer geeignet und kamen aus einen Bioladen oder frisch vom Markt, von regionalen Bauernhöfen. Kaffee und Tee waren Fair Trade und Bio. Übrigens: Selbst die Nichtveganer unter uns haben den Unterschied zu nicht veganem Brot oder Brötchen kaum gemerkt! Es war einfach lecker.

Auch inhaltlich stand das Thema Ernährung im Mittelpunkt. Von allen hoch gelobt wurde der Vortrag von Julia Hartkemeyer vom und über den CSA Hof Pente. CSA steht für Community supported agriculture und hier wird die Idee einer gemeinschaftsgetragenen Landbaukultur und solidarischen Landwirtschaft authentisch gelebt. Die Lebensmittel werden nicht mehr vermarktet und vertrieben, sondern gehen direkt an die Mitglieder. Durch den gemeinsam finanzierten und dadurch für alle durchschaubaren (Wirtschafts)-kreislauf übernehmen Mitglieder und Produzenten gemeinsam Verantwortung für die Lebensmittelproduktion. Dadurch kann jeder erleben, wie ihre Entscheidungen Kulturlandschaft gestaltet und Artenvielfalt ermöglicht. Eine super Idee –wie alle Klimabotschafter empfanden.

Ergänzt wurde dieser rundum überzeugende und motivierender Vortrag durch die Vorstellung der Initiative Foodsharing in Osnabrück von Dennis Leibeling, der sich als ehrenamtlicher Foodsharer mit großem Engagement für die Weiterverwertung der Lebensmittel und gegen deren Verschwendung einsetzt. Anschaulicher und einleuchtender als durch die Vielfalt und Vielzahl der mitgebrachten Produkte hätte Dennis Leibeling nicht aufzeigen können, wie viel in unserer Gesellschaft weggeschmissen wird, was essbar und lecker ist. Die Palette reichte von Obst und Gemüse über Süßigkeiten wie Schokolade, Honig und Marmelade, Puztsalat, Soßen und Marinaden, es war praktisch von allem etwas da. So war es keine Frage, dass nach diesen beiden Vorträgen eine anregende und teils hitzige Diskussion stattfand. Vielen Dank an beide Referenten für die gelungenen und bereichernden Beiträge.

Anschließend wurde es interaktiv. Neben dem „Füllen“ eines Klimatellers konnten in einem von unserer FÖJlerin Julia entwickelten Quiz in Badezimmer, Wohnzimmer, Küche und Waschküche Energietaler eingesetzt und gespart werden. Es ergaben sich durchaus unerwartete Aha-Erlebnisse. Denn nicht alle Energietaler landeten im Portemonnaie, sondern waren verloren. Selbst die Organisatoren konnten hierbei etwas lernen.

Zum Abschluss war Mitgestaltung gefragt. Es ging um die Weiterentwicklung unseres Netzwerkes, aber auch um Ideen und Empfehlungen für Projekte der Stadt Osnabrück. Alexandra Peitsch, selbst Klimabotschafterin hat sich in ihrer Masterarbeit der Entwicklung einer Kommunikationsstrategie mit konkreten Vorschlägen für das Netzwerk der Klimabotschafter gewidmet. Nach einer kurzen Vorstellung wurde alle Vorschläge diskutiert, verglichen und priorisiert. Als nächstes konnten die Klimabotschafter für den Masterplan 100 % Klimaschutzprozess der Stadt Osnabrück für das Handlungsfeld Ernährung Ideen und Empfehlungen geben. Vielen Dank für alle eure Hinweise und Anregungen, die wir in mit die Erarbeitung von Projekten und Maßnahmen nehmen werden.

Rundum ein interessantes, abwechslungsreiches Klimafrühstück mit anregenden Diskussionen und motivierenden Gesprächen und vor allem mit tollen Gästen. Vielen Dank, es hat Spaß gemacht.

Weiterlesen

Die Klimabotschafter als Inspiration

Am Mittwoch den 3. April wurden wir von unseren Nachbarn aus dem Kreis Minden – Lübbecke eingeladen, um unsere...

Die Klimabotschafter als Inspiration

Am Mittwoch den 3. April wurden wir von unseren Nachbarn aus dem Kreis Minden – Lübbecke eingeladen, um unsere Kampagne und das Netzwerk der Klimabotschafter vorzustellen.

Der Kreis Minden - Lübbecke überlegt seit längerem mit welchen Konzepten und Aktivitäten sie ihre Mitbürger besser erreichen können, um so zu mehr Klimaschutz zu motivieren. Im Rahmen ihrer Recherche sind sie auf unsere Initiative gestoßen und wollten unbedingt mehr wissen. Nach einem ersten Kontakt mit Silviya Staneva und Sophie Rotter aus dem Landkreis Osnabrück war ihnen klar, dass dieses Projekt auch ein Baustein ihrer Arbeit sein könnte.

Um dies zu vertiefen und konkret zu planen, wurden wir von der Stadt Osnabrück zu einem Austausch mit dem Kreis Minden – Lübbecke und dem Verein „KlimaBündnis im Mühlenkreis e.V.“ eingeladen. So fuhren wir dann am Mittwoch mit dem Zug nach Minden und wurden am Bahnhof von unseren Gastgeber Dr. Frederik Wegener mit seiner Praktikantin Lara und seiner Bufdi Emilia persönlich abgeholt. Im Rahmen des sich anschließenden sehr fruchtbaren Austausches mit dem Kreis und Mitgliedern des Vereines wurde über die Entstehung der Klimabotschafterkampagne, die Kosten bis hin zu den einzelnen Aktivitäten und Überlegungen zur weiteren Entwicklung vieles gefragt und angeregt diskutiert.

Die Kollegen aus dem Kreis Minden-Lübbecke waren nicht nur sehr interessiert, sie wollen auch das Netzwerk der Klimabotschafter als Inspiration nehmen, um eine ähnliche Initiative ins Leben zu rufen.

Also vielen Dank für euer/Ihr Engagement und eure/Ihre Teilnahme an unserem Netzwerk. Ihr seid nicht nur in Stadt und Landkreis eine Inspiration und Motivation für andere, sondern auch über unsere Region hinaus.

Weiterlesen

Klimabotschafterin schreibt über die Klimabotschafter

Die Masterstudentin der Landschaftsarchitektur und Regionalentwicklung Alexandra Peitsch ist seit 2016 bei den Klimabotschaftern. Von Juli bis Dezember 2018 hat sie die Masterarbeit "Entwicklung einer Kommunikationsstrategie und eines Maßnahmenkatalogs für das Jahr 2019" über unsere Klimabotschafter-Initiative geschrieben.

Unter anderen hat sie einen Maßnahmekatalog mit vielen Kommunikationsstrategien für das Jahr 2019 entwickelt, den wir euch hier zur Verfügung stellen.

Weiterlesen

Klimaschutz abseits des klassischen Unterrichts vermitteln

Liebe Lehrerinnen und Lehrer,

liebe Klimaschutz-Interessierte,


die Datenbank „KLIMA.lernen“ des Landkreises Osnabrück unterstützt Sie dabei, in der Stadt und im Landkreis Ziele für Exkursionen und Aktivitäten zum Thema Klimaschutz ausfindig zu machen. Schüler aller Jahrgangsstufen werden mit den Themen Klimaschutz und Klimawandel in Zukunft häufiger konfrontiert werden. Neben der Erläuterung der Problematik ist hierbei besonders wichtig, Lösungsansätze aufzuzeigen und einen anschaulichen Einblick in die Thematik zu ermöglichen.

Sie haben die Chance, unsere Kinder und Enkel auf eine der größten Herausforderungen der Gegenwart vorzubereiten. Nutzen Sie diese Datenbank als Unterstützung dafür: www.klimalernen-Lkos.de

Weiterlesen