Login

News - Aktuelles rund um das Thema "Klimaschutz"

online Vortrag

Was viele nicht wissen: Auch unsere Ernährung hat erheblichen Einfluss auf das Klima. Da wir täglich essen, gibt es viele Gelegenheiten, etwas für den Klimaschutz zu tun. Das erfordert weder großen Aufwand noch hohe Kosten. Und: Klimaschonendes Essen tut auch der Gesundheit gut!

Datum: Donnerstag, der 25. August 2022 von 17:00 bis 18:00 Uhr

Kosten: keine

Ort: online

Veranstalter: VHS Bielefeld in Kooperation mit der Verbraucherzentrale NRW und dem Ernährungsrat im Rhein-Kreis Neuss

Teilnahme: eine Anmeldung ist hier erforderlich

Weiterlesen

- Anforderungen und Aktivitäten der Versicherer auf dem Prüfstand

Unternehmenstreff Nachhaltigkeit: Informationen, Erfahrungsaustausch und Networking. In diesem Unternehmenstreff Nachhaltigkeit rücken wir die Versicherungswirtschaft in den Fokus. Was zeichnet eine nachhaltige Versicherung in einer zunehmend unsicheren Welt aus? Wie kann sie wirksam werden für eine nachhaltige Entwicklung? Wir stellen ein Nachhaltigkeitsrating für Versicherungen vor und nehmen den Managementansatz einer konkreten Versicherung hinsichtlich ihrer Wirkungen unter die Lupe.

In einer zunehmend volatilen Welt mit steigenden und plötzlich eintretenden Risiken, die schwer zu kalkulieren scheinen, schauen wir auf die Versicherungswirtschaft. Sie ist ein wichtiger Player, um genau diese Risiken privatwirtschaftlich abzusichern. Bisher war die Branche innerhalb der Strukturen des gesamten Finanzmarktes ein Nukleus für sich, der immer noch nicht in Gänze überzeugt zu sein schien, dass Nachhaltigkeit ein Megatrend ist, der ernsthaft zu betreiben ist. Doch nun kommt Regung in die Branche.

Wir geben guten Beispielen eine Plattform und Ihnen die Gelegenheit, ins Gespräch mit den Akteurinnen und Akteuren zu kommen, um mehr zu erfahren. Wir wissen, wie schwierig es ist, nachhaltige Geschäftsmodelle zu bewerten. Wie also bewerten wir die Leistungs- und Lieferfähigkeit der Versicherungswirtschaft? Und welche Beispiele taugen als leuchtende Vorbilder und warum? Wie tief geht die Integration ins Kerngeschäft?

In diesem Unternehmenstreff Nachhaltigkeit geben wir einen Einstieg ins Thema, für Versicherungen und Versicherungsnehmer:innen.

Impulse:

  • "Was leistet dasNachhaltigkeitsrating für Versicherungen? Erfahrungen aus den ersten Durchläufen" – Dr. Reiner Will (geschäftsführender Gesellschafter, Assekurata Assekuranz Rating-Agentur GmbH) und Lars Heermann (Bereichsleiter Analyse und Bewertung, Assekurata Assekuranz Rating-Agentur GmbH)

  • Berichte aus der Praxis des Nachhaltigkeitsmanagements bei Versicherungen:

    • Svetlana Thaller-Honold (Leiterin Nachhaltigkeitsmanagement, Gothaer Versicherung) Martina Cohrs (Leiterin Vorstandsstab, Barmenia Versicherungen)

  • Möglichen Wirkungen nachhaltiger Versicherungspraxis auf Unternehmen der Realwirtschaft" – Dr. sc. techn. ETH Stephan Ahbe (Arbeitskreis eco-scout, SYRCON Darmstadt) (angefragt)

Moderation:

Yvonne Zwick (B.A.U.M. e.V.)

Im Anschluss diskutieren wir die Fragen aus dem Plenum (ca. 20 - 30 Minuten) und geben einen Ausblick auf den 6. Sustainable Finance Gipfel Deutschland, der das Versicherungsthema in einem Workshop mit dem Host GDV Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V., aufgreifen wird.

Datum: Freitag, der 26. August 2022 von 9:00 bis 10:30 Uhr

Ort: online

Kosten: keine

Veranstalter: B.A.U.M

Teilnahme: eine Anmeldung ist hier erforderlich

Weiterlesen

ein Sonntagsspaziergang

Heutzutage spricht keiner mehr von Zauberpflanzen, wenn Heilpflanzen ihre Wirkung entfalten. Im Mittelalter konnten sich Menschen nur schwer erklären, dass mit Pflanzen und ihren Inhaltsstoffen Krankheiten bekämpft werden können und so war die Vermutung der Zauberei und Magie schnell zur Hand.

Datum: Sonntag, der 28. August 2022 ab 11:00 Uhr

Kosten: Erwachsene 4,00 € / Schüler und Studenten 3,00 €

Ort: Botanischer Garten, Eingang Albrechtstraße, Albrechtstraße 29, 49076 Osnabrück

Veranstalter: Botanischer Garten der Universität Osnabrück

Teilnahme: eine Anmeldung ist nicht erforderlich 

Weiterlesen

Buchvorstellung und Diskussion

Der Klimawandel fordert uns alle heraus. Das Thema braucht eine regelmäßige Berichterstattung zur besten Sendezeit im öffentlich-rechtlichen Fernsehen, meinen die Macher/innen der Initiative „Klima° Vor Acht“. Sie fordern „Berichterstattung, Einordnung und Aufklärung“ mit einem Engagement wie im Fall der Covid-Berichterstattung – und gern mit kurzer, aber prominenter Sendezeit ähnlich den Börsenberichten der ARD „vor acht“. Wie journalistische Klimaberichterstattung aussehen kann, zeigen sie in eigenen Fernsehbeiträgen, die auf ihrer Projektpage klimavoracht.de zu sehen sind. Jetzt hat die Initiative ein Buch vorgelegt, „Medien in der Klimakrise“.

Darin zeigen sie, warum der Klimawandel eine journalistische Herausforderung ist, und entwickeln Vorschläge für Medienschaffende. Und es geht um die Frage, ob speziell die Öffentlich-Rechtlichen sich dem Thema Klimawandel/ Klimapolitik hinreichend und gut widmet – was verbessert werden könnte, auf welche Konflikte Öffentlich-Rechtliche und Journalist/innen womöglich treffen. Um hierzu eine breitere gesellschaftliche Debatte anzustoßen, hat die Initiative ihr Buch gezielt auch an die Rundfunk- und Fernsehräte – die Vermittlungsorgane zwischen öffentlich-rechtlichen Anstalten und Publikum – adressiert. Wie sind die Reaktionen?

Mit: Friederike Mayer und Dr. Norman Schumann, „Klima° vor Acht“
Moderation: Leonie Sontheimer, freie Journalistin

Datum: Dienstag, der 30. August 2022 von 18:00 bis 19:30 Uhr

Kosten: keine

Ort: online

Veranstalter: Heinrich-Böll-Stiftung - Bundesstiftung Berlin in Kooperation mit dem oekom Verlag

Teilnahme: eine Anmeldung ist hier erforderlich

Weiterlesen

Online-Diskussionsreihe

Los geht es am 31. August von 19:30 bis 21:00 Uhr mit dem achten virtuellen Salon von Andrea Vetter und ihrem Thema „Commoning“.

Lebensformen sind veränderbar. Die Wirtschaft ist umdenkbar. Genauso wie die Institutionen, die uns prägen. Wer wie ein*e Commoner*in denkt, bringt andere Handlungslogiken, Beziehungs- und Wirtschaftsweisen in die Welt. Diese Beziehungs- und Wirtschaftsweisen sind kaum in der Sprache des Kapitalismus beschreibbar, wohl aber in der Sprache des Commoning.

Wie können wir dieses Gemeinschaffen im Alltag üben? Was haben diese veränderten Beziehungsweisen mit den Kämpfen für ein gutes Leben für alle zu tun, die überall auf der Welt aufbrechen? Welche Werkzeuge bietet uns die Sprache des Commoning, im Hier und Jetzt anders zu leben und zu wirtschaften - und ist das schon eine Revolution? Und was hat das Ganze mit Feminismus zu tun?

Darüber spricht Andrea Vetter, Wandelforscherin, Journalistin und Sprecherin, mit ihren Gäst*innen:

  • Eva von Redecker, Philosophin, Autorin und freischaffende Publizistin
  • Luisa Kleine, Transformationspraktikerin und Redakteurin für die Zeitschrift "Oya: enkeltauglich leben"

Der Salon findet virtuell über Zoom statt: zoom.us/j/97972113963

Die Reihe wird in Kooperation der 16 Landesstiftungen und der Bundesstiftung im Rahmen des aktuellen Verbundprojekts „Wirtschaften mit Zukunft* ökologisch – demokratisch – sozial“, durchgeführt.

Ausführliche Infos zu den vergangenen Salons unter www.boell-sh.de/de/2021/08/24/das-gute-leben-fuer-alle.

Datum: Mittwoch, der 31. August 2022 von 19:30 bis 21:00 Uhr

Kosten: keine

Ort: online

Veranstalter: Heinrich-Böll-Stiftung in Kooperation mit oekom Verlag, BUND, ZfK,

Teilnahme: Livestream ist hier

Weiterlesen

Chancen der Nachhaltigkeit im Blick

Auf dieser hybriden Kooperationsveranstaltung der Sparkassenakademie NRW und RENN.west geht es um die Chancen einer nachhaltigen Transformation – für Kommunen und Sparkassen als zentrale Akteur*innen.

Wir erleben, dass Nachhaltigkeit unser Handeln in Wirtschaft, Gesellschaft und Politik dauerhaft verändert. Welche Herausforderungen und Chancen sind damit verbunden – für Kommunen und für Sparkassen? Der zweite Kongress Nachhaltigkeit der Sparkassenakademie NRW liefert Impulse aus verschiedenen Blickwinkeln und gibt Gelegenheit miteinander und mit namenhaften Expertinnen und Experten zu diskutieren, wie die Transformation zu mehr Nachhaltigkeit gelingen kann.

Als Speaker*innen sind u.a. dabei:

  • Kristina Jeromin (Geschäftsführerin des Green and Sustainable Finance Cluster Germany),
  • Marc-Oliver Pahl (Generalsekretär des Rates für Nachhaltige Entwicklung),
  • Jan Gerdts (Abteilungsleiter Strategieentwicklung und Nachhaltigkeit NRW.BANK) und
  • Mona Rybicki (Projektleiterin bei RENN.west und LAG 21 NRW).

Das gesamte Programm ist unten verlinkt. Eine Teilnahme ist in Präsenz am Tagungsort oder per Live-Stream möglich (zur Anmeldung).

Datum: Donnerstag, der 1. September 2022 von 10:00 bis 15:15 Uhr

Ort: Veranstaltungszentrum Hörder Burg am Phoenix See, Dortmund und
online

Programm: Das gesamte Tagesprogramm finden Sie hier.

Zielgruppe: Stadtspitzen und Landrät*innen, Geschäftsführer*innen kommunaler Unternehmen, Vorstände und Verhinderungsvertreter*innen

Kosten: 450€ (zzgl. Bewirtungspauschale bei Teilnahme in Präsenz). Durch die Kooperation mit RENN.west ist die Teilnahme für Stadtspitzen und Landrät*innen kostenfrei.

Veranstalter: Den Kongress Nachhaltigkeit führen die Sparkassenakademie NRW und RENN.west gemeinsam durch.

Anmeldung: Anmeldung über das Portal der Sparkassenakademie

Weiterlesen

Informativer Rundgang zu insektenfreundlichen Stauden in Wallenhorst

Nach dem Rundgang zu insektenfreundlichen Staudenbeeten rund um das Wallenhorster Rathaus im Juni, stehen bei einer nächsten Ausgabe der kleinen Info-Tour am 1. September herbstliche Stauden im Mittelpunkt. Isabella Markfort, Umweltbeauftragte in Wallenhorst, und Josef Nölker, Garten- und Landschaftsbauer sowie Leiter des Bauhofs Wallenhorst, wissen wo die schön blühenden Gewächse zu finden sind und haben jede Menge Wissenswertes dazu parat.

Bei der Veranstaltung werden erneut verschiedene Staudenbeete in der Umgebung des Rathauses besucht. Josef Nölker und Isabella Markfort erklären, welche Pflanzen dort blühen und wie ein Staudenbeet auch im heimischen Garten angelegt werden kann. Im Fokus stehen aber nicht nur die schön anzusehenden Blüten. Im Rahmen des Projekts „Mach’s einfach bunt!“ verraten die Expertin und der Experte auch, welchen Nutzen die Stauden für die heimische Insektenwelt haben. Angehende und fortgeschrittene Hobbygärtnerinnen und -gärtner bekommen hier nützliche Tipps und Tricks aus erster Hand. „Wir möchten den Rundgang erneut anbieten, um zu zeigen, wie vielfältig Stauden sind. Mit einem gut geplanten Staudenbeet kann das ganze Jahr über ein Blühangebot für Wildbienen und andere Insekten geschaffen werden. „Im Herbst sehen die Beete ganz anders aus als im Frühling oder Sommer“, so Regionalmanagerin Vera Placke, die das Projekt „Mach’s einfach bunt!“ koordiniert. Der Rundgang zu insektenfreundlichen Stauden startet am 1. September um 18 Uhr, Treffpunkt ist der Haupteingang des Rathauses in Wallenhorst.

Das Projekt „Mach’s einfach bunt! Gartenparadiese für Biene & Co.“ hat es sich zum Ziel gesetzt, die Einwohnerinnen und Einwohner der Hufeisen-Region für mehr Insektenschutz im heimischen Garten oder auf dem Balkon zu sensibilisieren. Seit Sommer 2021 wurden verschiedene Veranstaltungen durchgeführt und die projektbegleitende Facebookseite www.facebook.com/machseinfachbunt gibt mehrmals in der Woche Tipps für einen insektenfreundlichen Garten.

Datum: Donnerstag, der 1. September 2022 ab 18:00 Uhr

Kosten: keine

Ort: Rathau Wallenhorst, Haupteingang, Rathausallee 1, 49134 Wallenhorst

Veranstalter: ILE-Region Hufeisen

Teilnahme: eine Anmeldung sit erforderlich.

Um eine vorherige Anmeldung wird bis zum 30.08.2022 bei Regionalmanagerin Vera Placke unter 05407 888 816 oder per E-Mail an info@ilek-hufeisen.de gebeten.

 

 

Weiterlesen

Health for Future Skills Lab: Wie spreche ich mit meinem Gegenüber?

Ob auf Mahnwachen, Presseterminen oder Vorträgen, im Gespräch mit Kolleg:innen oder privat – Klimakrise & Gesundheit machen wir in ganz unterschiedlichen Situationen zum Thema.

Um erfolgreich zu kommunizieren, zählen weniger Fakten, als dass es uns gelingt, eine Beziehung zu unserem Gegenüber aufzubauen. Mit wem sprechen wir? Welche Werte, politische Einstellung, sozialer Hintergrund erwartet uns? Wie finden wir Anknüpfungspunkte für einen Dialog?

Mit Lea Grosse von klimafakten.de und Julia Gogolewska von KLUG lernen wir in diesem Skillslab die Grundlagen von zielgruppenorientierter Kommunikation. Dabei beschäftigen wir uns auch mit möglicher Abwehr oder Gegenargumenten, die in Klima-Gesprächen immer wieder auftauchen.

Wie immer liegt dabei der Schwerpunkt auf Übungen in Kleingruppen. Gerne beziehen wir auch eure Erfahrungen mit ein.

Der Workshop möchte H4F- und KLUG-Aktive dabei unterstützen, bewusst auf ihr Gegenüber einzugehen, indem sie ihre Kommunikation in Form und Inhalt je nach Gesprächssituation anpassen. So möchten wir Konflikten vorbeugen und Gespräche auf Augenhöhe fördern, die zum gemeinsamen Handeln motivieren.

Zu den Referentinnen: Janna Hoppmann ist selbstständige Klimapsychologin und Gründerin von ClimateMind. Ursula Odrobina ist Psychologin und legt ihren Schwerpunkt auf die Kommunikationspsychologie. Sie lernten sich bei den Psychologists for Future kennen und engagieren sich dort gezielt für das Thema Klimakommunikation.

Datum: Donnerstag, der 1. September 2022 von 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr

Kosten: keine

Ort: online per Zoom

Veranstalter: Health for Future ist eine Inititative von KLUG – Deutsche Allianz Klimawandel und Gesundheit e.V.

Teilnahme: eine Anmeldung ist hier erforderlich

Weiterlesen

Wie können diese sinnvoll unterstützt werden?

Der Dozent möchte in seinem Imkerstand das Zusammenspiel von Pflanze, Tier und Mensch näherbringen. Thema wird u. a. sein, wie Wildbienen unterstützt werden können und welche Arten es gibt. Auch wird die Frage beantwortet, ob die Honigbiene vom Aussterben bedroht ist und ob Wespen und Hornissen aggressiv sind. Daneben wird die Bienenhaltung im eigenen Garten erklärt.

Datum: Freitag, der 2. September 2022 von 14:30 bis 17:00 Uhr

Dozent: Stefan Hase

Kursnummer: 222-060802

Kosten: € 12,00; keine Ermäßigung

Ort: Imkerei Hase, An der Twachte 21, 49143 Bissendorf

Veranstalter: vhs Osnabrücker Land

Teilnahme: eine Anmeldung ist hier erforderlich

Weiterlesen

5 Termine

In diesem Halbjahr werden wir am ersten Samstag im Monat Wanderungen in Bramsche und Wallenhorst unternehmen. Gemeinsam erleben wir die Natur, entdecken neue Wanderwege, haben Spaß in der Gruppe und können eine Auszeit vom Alltag nehmen und durchatmen. Voraussetzung für diesen Kurs ist eine gute Wanderkondition mit der man ca. 10 - 15 km mit Pausen laufen kann.

Bitte mitbringen: wetterfeste Kleidung, gutes Schuhwerk, eigene Verpflegung

Daten: jeweils von 10:00 bis 14:00 Uhr

  1. Samstag, der 3. September 2022
  2. Samstag, der 1. Oktober 2022
  3. Samstag, der 5. November 2022
  4. Samstag, der 3. Dezember 2022
  5. Samstag, der 7. Januar 2023

Kursnummer: 222-080320

Dozentin: Sarah Jarzyna

Kosten: 60 Euro; keine Ermäßigung

Ort: Wanderparkplatz, Stapelberger Heuweg 6, 49565 Bramsche

Veranstalter: vhs Osnabrücker Land

Teilnahme: eine Anmeldung ist hier erforderlich

Weiterlesen