Login

News - Aktuelles rund um das Thema "Klimaschutz"

Naturführung in Bad Laer

Schlendern, verweilen, den Blick weiten und die Hände Rinde und Blätter ertasten lassen – beim „Waldbaden“ darf die Badebekleidung getrost zu Hause gelassen werden. Dafür wird in die Atmosphäre der Natur eingetaucht. Auf dieser achtsamen Wanderung erfahren Teilnehmende den Wald mit allen Sinnen in seiner ganzen Schönheit. 

Datum: Samstag, der 29. Juni 2024 von 15:00 bis 17:00 Uhr

Kosten:

  • 8 Euro pro Person
  • ermäßigt6 Euro pro Person (Gästekarte)

Ort: Wanderparkplatz, Auf dem Blomberg 2, 49196 Bad Laer

Teilnahme: Eine Anmeldung ist bis zum 28. Juni 2024,17:00 in der Tourist-Information oder unter Tel. 05424 / 2911-88 erforderlich.

Veranstalter: Bad Laer Touristik GmbH

Kontakt: 

Bad Laer Touristik GmbH
Glandorfer Straße 5
49196 Bad Laer

Telefon: 05424 / 2911-88
Webseite: www.bad-laer.de 
Email: touristinfo(at)bad-laer.de 

Weiterlesen

jeden letzten Sonntag im Monat

Das Konzept: Jede*r bringt etwas Veganes für das Buffet mit und kann dann von allen Speisen essen. Leckere Getränke können dort sehr güngstig erworben werden. Es gibt zwar die Möglichkeit, Essen warm zu machen, aber es hat sich bewährt, das Essen schon zu Hause vorzubereiten. Besteck und Geschirr sind ebenfalls da, sowie ein Geschirrspüler.

Da das SubstAnZ ein selbstverwaltetes Zentrum ist, muss keine Raummiete bezahlt werden. Es wird aber eine Spendendose aufgestellt, falls der Laden dennoch unterstützt werden möchte. Neulinge brauchen gar keine Bedenken haben, in irgendeiner festeingefahrenen Gruppe zu landen. Alle sind supernett. Und bei jedem Treffen sind meist andere “Neulinge” dabei. Alle werden immer herzlich aufgenommen.

Das SubstAnZ befindet sich in der Frankenstraße 25a, sehr nah am Bahnhof. Also auch An- und Abreise sollten kein Problem darstellen, wenn man von weiter her kommt. Das SubstAnZ ist aber nicht nur irgend ein Raum, sondern ein politischer Freiraum. Dort ist kein Platz für Sexismus, Homophobie, Rassismus, Antisemitismus oder anderes diskriminierendes Verhalten. Kommt vorbei und lasst uns eine schöne Zeit haben!

Datum: Sonntag, der 30. Juni 2024 von 18:00 bis 21:00 Uhr

Kosten: keine

Ort: SubstAnZ, Frankenstraße 25a, 49082 Osnabrück

Teilnahme: offen für alle 

Weiterlesen

Untersuchung der Hasequellen

Wasser bildet die Grundlage allen Lebens. Die Menschen nutzen es täglich, wissen aber meist wenig über das Wasser. Auf einem Spaziergang im Quellbereich der Hase wird die Rolle der Bäume und der Gesteinsschichten bei der Grundwasserbildung erläutert. Das Wasser der Hasequellen ist sehr kalkhaltig und überzieht Steine, Zapfen und Holz mit einer weißen Kalkkruste, dem Sinter. Der Bach ist Lebensraum für Tiere, wie Flohkrebse, Köcherfliegen- und Eintagsfliegenlarven, welche näher betrachtet werden.

Datum: Sonntag, der 30. Juni 2024, von 10:00 bis 12:30 Uhr

Kursleitung: Astrid Schmidtendorf

Kosten: 15,00 Euro pro Person

Ort: Wanderparkplatz Beutling, Beutlingsallee - Nähe Hasestraße, 49326 Melle-Wellingholzhausen

Veranstaltungsnummer: 241-150816

Teilnahme: Eine Anmeldung ist hier erforderlich.

Veranstalter: Volkshochschule Osnabrücker Land

Hinweis: Wetterfeste Kleidung und Schuhe mitbringen

 

Weiterlesen

Planetarium-Vorstellung

Natürlich kann niemand in die Zukunft blicken. Doch die Naturwissenschaften kennen heute viele der Prozesse, die unsere Zukunft bestimmen werden. So zeigt die Show die Zukunft der Erde und präsentiert, wie sich das Leben möglicherweise anpassen wird. Sie erzählt aber auch, wie sich das Sonnensystem, die Milchstraße und schließlich das ganze Universum verändern werden.

Die Show nimmt Zuschauende mit auf eine Reise bis in eine unvorstellbar ferne Zukunft. So fern, dass selbst Schwarze Löcher aufhören zu existieren.

Neben dem Planetarium Osnabrück trugen weitere 16 Planetarien in Deutschland und Österreich zur Realisierung der Show bei. Produziert wurde die Show am LWL-Planetarium Münster, wo sie im letzten Jahr Weltpremiere feierte. Nach der Wiedereröffnung des Museums am Schölerberg ist sie nun auch im Planetarium der Hasestadt zu sehen.

Datum: Dienstag, der 02. Juli 2024 um 19:30 Uhr

Kosten:

  • Erwachsene: 6,50 Euro pro Person
  • Kinder/ermäßigt: 3,50 Euro pro Person
  • Schulvorführungen: 2,50 Euro pro Person

Ort: Planetarium, Museum am Schölerberg, Klaus-Strick-Weg 10. 49082 Osnabrück

Teilnahme: Eine Ticketreservierung ist hier, per Email oder telefonisch unter 0541/ 323-7000 erforderlich.

Veranstalter: Museum am Schölerberg

Hinweis: Diese Show ist für Kinder ab etwa 10 Jahren geeignet. Es wird darum gebeten, die Tickets vor dem Besuch zu reservieren. Reservierte Karten müssen bis spätestens 15 Minuten vor Veranstaltungsbeginn an der Kasse abgeholt werden.

Weiterlesen

Werkzeuge für die treibhausgasneutrale Kommune

Es gibt viele Herausforderungen für Kommunen, um die Treibhausgasneutralität bis 2045 – oder früher – zu erreichen. Aber: Es gibt auch viele Hilfestellungen, Projekte, Tools, Instrumente und Praxiserfahrungen, von denen man lernen und profitieren kann. Diese möchte die Agentur für kommunalen Klimaschutz in ihrer Webinar-Reihe „Werkzeuge für die treibhausgasneutrale Kommune“ nach und nach vorstellen. In dieser Woche widmet sie sich dem Thema „Photovoltaik-Pflicht für Gebäude“.

In diesem „Werkzeuge-Webinar“ der Agentur für kommunalen Klimaschutz werden externe Expertinnen und Experten einen Überblick zum Thema Photovoltaik-Pflicht für Gebäude geben und Fragen beantworten.

Das erwartet die Teilnehmenden:

  • Wo gibt es bereits eine Pflicht zur Errichtung von Photovoltaikanlagen? Für wen gilt die Verpflichtung und wo ist dies überhaupt sinnvoll?
  • Welche konkreten Einflussmöglichkeiten liegen bei der Kommune?
  • Welche Unterstützungsangebote gibt es für die Umsetzung der PV-Pflicht?
  • Wie können Einwohnerinnen und Einwohner dabei mitgenommen werden?
  • Welche Rolle spielt dabei z.B. ein Klimaschutzkonzept?

Im Anschluss an den Vortrag wird es ausreichend Zeit geben, Rückfragen zu stellen.

Datum: Dienstag, der 02. Juli 2024 von 10:00 bis 11:30 Uhr

Moderation: Ines Fauter, Agentur für kommunalen Klimaschutz

Zielgruppe:

  • Klimaschutzpersonal in Kommunen,
  • Mitarbeitende in der Kommunalverwaltung

Kosten: keine

Ort: online

Teilnahme: Eine Anmeldung ist hier erforderlich.

Veranstalter: Diese Veranstaltung führt die Agentur für kommunalen Klimaschutz im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) durch. Die Agentur für kommunalen Klimaschutz bündelt im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) Informations-, Beratungs- und Vernetzungsangebote für Kommunen und kommunale Akteure und Akteurinnen. Sie berät umfassend zu Fördermöglichkeiten im kommunalen Klimaschutz.

Hinweise: Das Webinar findet über die Software "Cisco Webex Meetings" statt. Alle weiteren technischen Details werden nach der Registrierung per Mail zugesendet.

Weiterlesen

pflegeleicht & insektenfreundlich | Online-Seminar

In diesem Online-Seminar erhalten Interessierte viele Ideen, mit welchen Pflanzen sie ihren Vorgarten schön, pflegeleicht und insektenfreundlich gestalten können – ob auf der Sonnenseite oder im Schatten. Der Vorgarten eines Hauses bietet meistens sehr wenig Platz. Oft müssen dort auch noch der Fahrradschuppen oder die Mülltonnen untergebracht werden. Und die Geschmacksunterschiede sind groß: Manche mögen es eher gradlinig oder wild, andere bunt und immergrün. In dem Online-Seminar der Verbraucherzentrale NRW erfährt man, welche Pflanzen sich am besten für einen kleinen Vorgarten eignen.

Die Begrünungsexpertinnen Andrea Wegner und Annika Dobbers erläutern, welche Pflanzen es bei der Vorgartengestaltung schattig, halbschattig oder sonnig mögen und legen bei der Auswahl einen Fokus auf die Insektenfreundlichkeit. Dabei ist jedem selbst überlassen, ob der Vorgarten eher pflegeleicht sein soll, oder ob man sich hier gärtnerisch austoben möchten.

Ein naturnaher Garten ist jedoch nicht nur für Bienen und andere Insekten ein Paradies. Auch wir Menschen profitieren vom satten Grün. Bepflanzte Flächen kühlen, filtern die Luft und nehmen Wasser auf, was vor allem bei starkem Regen wichtig ist.

Vorgärten, die mit Kies oder Schotter ausgelegt sind, speichern hingegen die Hitze am Haus und erhöhen die Umgebungstemperatur. Da Starkregen, heiße Perioden und lange Trockenphasen zunehmen, sind einige Kommunen mittlerweile dazu übergegangen, die Umwandlung von „Schottergärten“ hin zu naturnahen Gärten im Sinne einer wirksamen Anpassung an den Klimawandel zu fördern.

Wie man den Vorgarten zu einer Oase für Mensch und kleine Tiere machen können, erfahren Interessierte in diesem Online-Seminar.

Datum: Mittwoch, der 03. Juli 2024 von 17:00 bis 18:00 Uhr

Referentinnen: Andrea Wegner & Annika Dobbers

Kosten: keine

Ort: online

Teilnahme: Eine Anmeldung ist hier erforderlich.

Veranstalter: Mehr Grün am Haus - ein Angebot der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen

Hinweise: Das Seminar wird aufgezeichnet und angemeldeten Teilnehmer*innen zur Verfügung gestellt. Weitere Infos dazu sind auf der Anmeldeseite zu finden.

Weiterlesen

Unbeschwert durch den Hitzesommer mit leichter Küche | Gesundheitsgespräche Bielefeld

Auch bei Hitze hat die Ernährung einen großen Einfluss auf unsere Gesundheit. Bei hohen Temperaturen sinkt die Leistungsfähigkeit, und man fühlt sich schlapp und müde. Um die sommerliche Jahreszeit gesund und fit genießen zu können, sollte besonders auf eine leichte und wohltuende Ernährung geachtet werden. Welche Lebensmittel und Getränke sind gut geeignet, um den Kreislauf zu stabilisieren, Konzentration und Leistungsfähigkeit zu fördern und einen angenehmen Schlaf zu ermöglichen?

Datum: Mittwoch, der 03. Juli 2024 von 18:00 bis 19:30 Uhr

Kursleitung: Sabine Schulz

Kosten: keine

Ort: Murnau-Saal, Volkshochschule, Ravensberger Park 1, 33607 Bielefeld

Teilnahme: Eine Anmeldung ist hier erforderlich.

Veranstalter: Volkshochschule Bielefeld

Kontakt: 

Barbara Becker
Telefon: 0521/ 51-3008
Email: barbara.becker(at)bielefeld.de 

Weiterlesen

Klimabäume im Botanischen Garten | Führung

Bäume erfüllen eine Reihe von Ökosystemleistungen. Sie sind Nahrungsquelle und Habitate für Insekten, Vögel und Säugetiere. Sie kühlen aufgeheizte Städte und spenden Schatten. Durch den Klimawandel, Standorteinschränkungen und städtische Überhitzung werden aber auch sie beeinträchtigt. Um die Vitalität von Ahornen, Buchen und Linden ist es nicht gut bestellt. Es gibt aber zahlreiche, wenig bekannte Baumarten, die fit für die Zukunft scheinen.
Ein Rundgang durch den Garten zeigt Anpassungsmechanismen an Hitze und Trockenheit und vermittelt Einblicke in den ökologischen Wert und die Verwendungsmöglichkeiten von Zukunftsbäumen.

Datum: Mittwoch, der 03. Juli 2024 um 18:30 Uhr

Referentin: Yvonne Bouillon, Technische Leiterin des Botanischen Gartens

Kosten:

  • 5 Euro pro Person
  • ermäßigt 3 Euro pro Person
  • Mitglieder des Freundeskreises frei

Ort: Treffpunkt ist an der Linde, Haupteingang, Albrechtstraße 29, 49076 Osnabrück

Teilnahme: offen für alle

Veranstalter: Botanischer Garten der Universität Osnabrück

Kontakt: Bei Fragen kann sich telefonisch an 0541 / 969 2739 gewendet werden.

Weiterlesen

Austauschforum "Zukunft Schule und Bildung": Innovative Vielfalt in Bildung

Nachhaltige Entwicklung braucht Bildung sowie mutige und kreative Zukunftsgestalter:innen. Folglich stellt sich die Frage: Wie sehen die Herausforderungen der Zukunft aus und wie könnte die Zukunft der Bildung entsprechend gestaltet werden?
Gemeinsam wird sich im Rahmen eines Austauschforums Gedanken darüber gemacht und ausgetauscht, in welche Richtung man gehen könnte in Osnabrück und im Osnabrücker Landkreis. Alle interessierten Bürger*innen sind herzlich hierzu eingeladen.

Datum: Mittwoch, der 03. Juli 2024 von 18:00 bis 20:15 Uhr

Kosten: keine

Ort: vhs os, Bergstraße 8, 49076 Osnabrück

Teilnahme: Eine Anmeldung ist hier erforderlich.

Veranstalter: Volkshochschule der Stadt Osnabrück

Hinweis: Eine Anmeldung ist während der niedersächsischen Ferien nicht möglich!

Weiterlesen

Regelmäßiges Angebot der KEAN

Das Thema kommunale Wärmeplanung ist derzeit in aller Munde. Allein 95 Kommunen in Niedersachsen sind durch  §20 NKlimaG zur Erstellung einer kommunalen Wärmeplanung bis Ende 2026 verpflichtet. Nicht von der niedersächsischen Pflicht betroffene Kommunen planen die Erstellung eines kommunalen Wärmeplans unter Einsatz von Bundesfördermitteln der Kommunalrichtlinie. Gleichzeitig wird sowohl auf Bundes- als auch auf Landesebene eine Ausweitung dieser Pflicht diskutiert.

Die rasanten Entwicklungen im Bereich der kommunalen Wärmeplanung sowie die fehlenden Erfahrungswerte in Niedersachsen sind die Ursache für einen steigenden Informations- und Austauschbedarf. Dem möchte die KEAN nachkommen und bietet im Rahmen einer digitalen Fragestunde die Möglichkeit an, offene Punkte zu thematisieren und zu diskutieren.

Datum: Donnerstag, der 04. Juli 2024 von 10:00 bis 11:30 Uhr

Zielgruppe: Kommunen, Multiplikator*innen, Planung

Kosten: keine

Ort: online

Teilnahme: Eine Anmeldung ist hier bis zum 02.07.2024 erforderlich.

Veranstalter: Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen (KEAN) 

Kontakt:

Patrick Nestler
Telefon: 0511 / 89 70 39-27
Email: patrick.nestler(at)klimaschutz-niedersachsen.de 

Hinweis: Fragen können im Vorfeld der jeweiligen Sitzung an kwp(at)klimaschutz-niedersachsen.de übersendet werden.

Weiterlesen