Login

News - Aktuelles rund um das Thema "Klimaschutz"

Vortrag mit Sprechstunde in Bad Essen

Die Klimainitiative des Landkreises Osnabrück führt im Rahmen der Kampagne „gut beraten sanieren!“ eine Vortragsreihe zu verschiedenen Themen der Gebäudesanierung durch. Die nächste Veranstaltung „Gut beDacht – Alles rund um die Dacherneuerung“ findet statt am Dienstag, 9. Oktober, 18 Uhr, in Höger´s Hotel & Restaurant GmbH am Kirchplatz 25 in Bad Essen.

Warme Luft steigt bekanntlich nach oben. Damit sie im Haus bleibt, sind die Dämmung der obersten Geschossdecke und des Daches entscheidend. Hier kann sehr viel Energie eingespart werden – oft rechnen sich die Kosten für eine Dachdämmung bereits nach wenigen Jahren.

Bei diesem Fachvortrag werden verschiedene Fragen zum Thema Dachsanierung vom E-Team der Klimainitiative, zu dem unabhängige Experten aus den Bereichen Energieberatung, Architektur, Handwerk und Baufinanzierung gehören, behandelt. Beispielsweise geht es um den Einsatz unterschiedlicher Materialien, typische Konstruktionen oder die Ersparnisse, die mit einer Dämmung erreicht werden können. Des Weiteren werden die Nutzung der Dachfläche mit Solarthermie oder Photovoltaik und auch die wirtschaftlichen Überlegungen zum Ausbau des Daches thematisiert.

Nach dem Vortrag haben die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, ein Gespräch zu ihrem persönlichen Anliegen mit einem der Experten zu führen.

Um Anmeldung wird gebeten. Diese sind möglich bei Gertrud Heitgerken  (Telefon: 0541/501-3058, E-Mail: heitgerken@Lkos.de) oder Silviya Staneva (Telefon 0541/501-3458, E-Mail: staneva@Lkos.de).

Weitere Informationen sind erhältlich hier.

Weiterlesen

Der Bürgerdialog zur Verkehrswende geht in die zehnte (Achtung, Jubiläum!) Runde. Sie erwartet ein Vortrag über die Siedlungs- und Verkehrspolitik der...

Der Bürgerdialog Verkehrswende organisiert von der Lokalen Agenda 21 geht in die zehnte Runde. Das diesjährige Thema ist die Siedlungs- und Verkehrspolitik, wobei es um strukturelle Platzprobleme und dürftige ÖPNV-Versorgungen der Stadt Osnabrück und ihrer Umgebung geht. Als Referent konnte diesmal Martin Randelhoff aus Dortmund engagiert werden.

Die Veranstaltung findet im Ratssitzungssaal von 19 – 21 Uhr statt und ist kostenlos.

Hier geht's zur Einladung: Einladung.pdf

 

 

Weiterlesen

Martinistraße mal anders. Am 23. September 2018 findet erstmalig "OSNABRÜCK HAT AUTOFREI" statt.

Am 23. September 2018 findet erstmalig "OSNABRÜCK HAT AUTOFREI" statt. Gemeinsam mit Ihnen möchten wir den Mobilitätswandel erleben und die Martinistraße zu einem Ort zahlreicher Mobilitätsalternativen umgestalten.

Welche Chancen ergeben sich für die Aufebthalts- und Lebensqualitäten, wenn Bus, Rad und die eigenen Füße vorranging zum Einsatz kommen? Wie kann ich als Gewerbetreibender den Mobilitätswandel unterstützen? Welche Möglichkietenh ergeben sich für Nachbarschaften und das Stadtquartier, wenn sich Mobilität in der Stadt verändert?

Um gemeinsam einen Interessanten Tag zu verbringen, lädt MOBILE ZUKUNFT Sie als Akteur oder Besucher ein. Erleben Sie einen tollen Tag mit innovativen Ideen und anderen Nutzungsarten als nur Autofahren auf der Martinistraße. Zudem ist es erfreulich, dass das Fest zum Weltkindertag ebenfalls am 23. September 2018 zeitlgeich auf der Martinistraße stattfindet.

Weitere Informationen für Interessierte Akteure, Anwohner oder Besucher der Stadt und Region finden Sie hier.

Weiterlesen

Zu Besuch bei Maulwurf und Co.: Der Boden ist eine verborgene Welt unter unseren Füßen.

 

Eine spannende Austtellung zum Thema Boden und was alles dahinter bzw. darin steckt gibt es im Museum am Schölerberg vom 13.09.2018 bis 17.03.2019.

Eine große Fülle von Organismen bewohnt die "dünne Haut der Erde". Regenwürmer, Milben, Springschwänze und unzählige andere Tiere sorgen in Zusammenarbeit mit Bakterien und Pilzen für fruchtabre Böden. Ihre Aktivität bildet die Grundlage für das Pflanzenwachstum und somit die Nutzung der Böden durch den Menschen. Die Ausstellung präsentiert die Vielfalt der Bodenbewohner, ihre Lebensweise und Funktion im Nährstoffkreislauf. Darüber hinaus erhalten die Besucher Informationen zur Entstehung, Vielgestaltigkeit und Bedrohung unserer Böden und erfahren, wie sie geschützt und Nachhaltig genutzt werden können. "Geschrumpft" auf die Größe eines Bodentieres tauchen die Besucher in die Lebenswelt der Bodenbewohner ein. Modelle, Filme, interaktive Elemente, Multimediastationen und mikroskopische Abbildungen ermöglichen einen Einblick in die Vielschichtigkeit des Lebens unter unseren Füßen.

Museum am Schölerberg

Weiterlesen

Ein Beispiel für die zukünftige Lebensraumgestaltung Stadt.

Erstmalig lebt im 21. Jahrhundert der überwiegende Teil der Weltbevölkerung in Städten und Ballungsräumen. Das steigende Bevölkerungswachstum und die zunehmende Urbanisierung bringen vielfältige Herausforderungen mit sich. Formulierungen wie Urban Gardening oder urbane Agrikultur sind jedoch für viele nur leere Worthülsen.

Was aber verbirgt sich dahinter? Die Hoschule Osnabrück zeigt zukunftsfähige Perspektiven zur Gestaltung des städtischen Raums unter einbeziehung der Landwirtschaft.

Seit 2014 forscht der Binnenforschungsschwerpunkt „Urbane AgriKultur“ zu einer produktiven und grünen Stadt mit Zukunft. Mit fachübergreifenden Arbeitsansätzen untersucht die Forschungsgruppe seitdem verschiedene Phänomene dieses vielfältigen Felds. Am 27. September ab 8:30 gibt es mehrere Panels mit Vorträgen und Diskussionen unter anderem zu den Themen "Welche Räume entstehen durch Urbane AgriKultur und wie beeinflussen sie die Stadt?" oder " Welche Form von Agrikultur sichert die regionale Nahrungsversorgung?" Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung ist erforderlich.

Nähere Infos zur Veranstaltung und Urbaner AgriKultur gibt es hier.

Weiterlesen