Login

News - Aktuelles rund um das Thema "Klimaschutz"

Suchspaß für Familien!

Die Sonne lacht und das Wochenende steht vor der Tür… Das ruft doch nach einer Wanderung auf einem der TERRA.tracks!

Um euch den Wanderspaß auf den Wegen noch etwas zu versüßen, hat TERRA.vita sich etwas einfallen lassen:

  • Kennt ihr das Lotterie-Spiel Bingo? Angelehnt daran hat der Naturpark TERRA.vita TERRA.bingo erstellt, das hier kostenfrei heruntergeladen werden kann.

Im Dokument ist auch eine ausführliche Spielanleitung enthalten.

Viel Spaß bei der Naturparkschatzsuche!

Die Illustrationen auf dem Spielebogen wurden von @floret.and.twigs erstellt.

Weiterlesen

von der Hochschulinitiative für Tierrechte in Osnabrück

Die Hochschulinitiative für Tierrechte in Osnabrück hat einen neuen Veggie-Guide erstellt. Der aktuelle Veggie Guide für Osnabrück bietet eine Sammlung vegan-freundlicher Gastronomien und Geschäfte in und um Osnabrück.

Diese kann immer erweitert werden, melden Sie sich gerne bei der Tierrechtsinitiative.

Kontaktdaten sowie der Guide sind auf dieser Homepage zu finden.

Neben dem Guide sind auf dieser Seite auch leckere Rezepte zu finden.

Weiterlesen

Die Aktion „1.000 neue Bäume für Osnabrück“ zeigt erste Erfolge: Trotz Corona wurden in den letzten Monaten bereits 70 große Bäume gepflanzt. Das...

Die Aktion „1.000 neue Bäume für Osnabrück“ zeigt erste Erfolge: Trotz Corona wurden in den letzten Monaten bereits 70 große Bäume gepflanzt. Das berichteten die Vorsitzenden der Haarmann Stiftung Umwelt und Natur sowie der Stiftung Osnabrücker Club, Antonius Fahnemann und Fritz Brickwedde. Kooperationspartner der Stiftungen ist der Osnabrücker ServiceBetrieb (OSB).

Für Anschaffung, Pflanzung und Bewässerung der 70 neuen Bäume, die ca. drei Meter hoch sind, mussten 14.000 Euro aufgebracht werden: 7.000 durch die beiden Stiftungen und 7.000 durch Spender wie die Bürgervereine Schinkel und Eversburg, die Bohnenkamp-Stiftung oder einzelne Bürgerinnen und Bürger. Spendertreffen bei den Anpflanzungen konnten wegen der Corona-Pandemie bisher nicht stattfinden, sollen aber später nachgeholt werden.

Auf dem Schinkeler Friedhof wurden 20 Silberlinden in Form einer Allee gepflanzt, am Riedweg in Eversburg zehn Ahornbäume. Neue Amberbäume gibt es jetzt am Amselweg und an der Grundschule Schölerberg. Am Verbindungsweg Wakhegge zur Ameos-Klinikum wurden 16 Weißdornbäume und in der Grünanlage Am Wulfter Holz-Talstrasse in Sutthausen 20 alte Sorten Obstbäume gepflanzt. Im Herbst 2020 hatten Fahnemann und Brickwedde den Startschuss für die Aktion gegeben: „Unsere Stiftungen stellen in den nächsten fünf Jahren 100.000 Euro für die Anpflanzung von 500 neuen großen Bäumen in Osnabrück zur Verfügung. Weitere 500 Bäume sollen durch Vereine, Firmen, Schulen, weitere Stiftungen oder einzelne Spender finanziert werden.“

Im Herbst soll es zu einer neuen großen Anpflanzungsaktion kommen. Dafür suchen die Stiftungen weitere Partner. Ein Baum koste einschließlich der Anpflanzung und Pflege 200 Euro.

Wenn z.B. eine Schule Platz für zehn neue Bäume habe, könnten die Kosten für fünf Bäume - also 1.000 Euro – durch Schüleraktionen nach Corona finanziert werden und die Stiftungen würden der Schule weitere 1.000 Euro für zusätzliche fünf Bäume zur Verfügung stellen.

Weiterlesen

mit ihrem Projekt "City Cleaners macht Schule"

Schon zum dritten Mal konnte Birgit Schad mit ihrem Engagement für die City Cleaners Germany überzeugen und einen Preis bei dem Wallenhorster Umwelt- und Klimaschutzpreis 2020 erringen.

Dieses Mal konnte Klimabotschafterin Birgit Schad mit dem Projekt "City Cleaners macht Schule" punkten. Die von ihr ehrenamtlich  angebotene "Plastikkunde" für Schulen bietet aktive Aktionen zum Thema Plastikmüll. So wird beispielsweise gerätselt wie alt der von ihr mitgebrachte Strandmüll" der Nordsee oder (ur)alte Funde aus dem Osnabrücker Land sind . Kinderbücher für die Grundschule und viele andere Dinge zum Anfassen und Mitwirken runden die "Plastikkunde" ab.

Weitere Informationen zum Projekt der  City Cleaners können Sie hier finden.

Der Wallenhorster Umwelt- und Klimaschutzpreis wird jährlich ausgeschrieben und so auch 2021. Weitere Informationen zum Wettbewerb können Sie hier finden.

Aber das ist längst nicht die letzte Aktion von Birgit Schad, die nächste steht schon in der Pipeline. Denn vor kurzem hat Sie die Teamleitung Niedersachsen für den World Cleanup Day übernommen. Der World Cleanup Day findet in diesem Jahr am 18.September statt.

Es wäre sehr schön, wenn an diesem Tag möglichst viele mitmachen. Also merkt euch/merken Sie sich den Termin schon mal vor. Weitere Informationen werden folgen.

 

 

Weiterlesen

vom 22.03. bis zum 31.10.2021, momentan nur online

Das MIK - Museum Industriekultur Osnabrück lädt zur Sonderausstellung „Über Wasser“ ein.

Wer die Ausstellung besucht, taucht tief ein in die Geschichte des Wassers. Das archaische, lebendige und facettenreiche Element ist Lebenselixier, kraftvoll, wertvoll – und bedroht. Mit dem partizipativen Ausstellungsprojekt, das Beiträge von beinahe 70 beteiligten regionalen und überregionalen Akteur*innen vereint, wird das Museum zur kreativen Plattform.

Die Inhalte der Ausstellung sind so vielschichtig wie das Thema selbst. Es geht um Wasser als Lebensraum und Lebensgrundlage. Von der Trinkwasserversorgung über die Energiegewinnung aus Wasserkraft bis zur Geschichte des Wassersports wird unser Nutzen von Wasser deutlich. Mit globalen Problemen wie Wasserverschmutzung und Wasserknappheit stellen sich brisante Fragen – lösungsorientierte Diskussionen werden angeregt.

Perspektiven aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik, Kunst und Kultur verschränken sich in der Ausstellung mit Beiträgen von Vereinen und aus der regionalen Bevölkerung. Es entsteht ein umfassendes Bild der Bedeutung von Wasser in der Region. Im globalen Kontext werden Herausforderungen für die Zukunft aufzeigt.

Momentan hier online einsehbar.

Zeitraum: 22.03. bis zum 31.10.2021

Ort: MIK - Museum Industriekultur Osnabrück, Magazingebäude, Süberweg 50a, 49090 Osnabrück

Weiterlesen

online Live Culinary Medicine Kochkurs

Das Lernformat Küche-Kochen-Kompetenz wurde an der Universität Osnabrück bereits in der Lehramtsausbildung unter dem Namen CookUOS eingeführt.

Ziel der Teaching Kitchens ist es, Multiplikatorinnen und Multiplikatoren für einen gesunden, nachhaltigen und zukunftsfähigen Lebensstil zu befähigen.  Auf diese Weise ist es möglich, Bildung für Nachhaltige Entwicklung in der Gesundheits- und Ernährungsbildung zu verstetigen.

Die einstündigen virtuellen Teaching Kitchens am 18.5. erlauben einen spannenden Einblick in das innovative Lehrformat. Sie sind ein zertifiziertes Angebot anlässlich der BNE-Wochen im Rahmen der UNESCO-Weltkonferenz zu BNE vom 17.-19.5.2021 in Berlin.

Bei Culinary Medicine werden Genuss und Gesundheit ausdrücklich synergistisch und nicht als Gegensätze verstanden. Am Anfang der Veranstaltung gibt es eine theoretische Einführung in Form einer interaktiven Präsentation. Diese führt in das Themengebiet ein und informiert darüber, auf welche Aspekte ankommt.

Im praktischen Teil bereiten wir in der Lehrküche dann dazu passende Rezepte mit saisonal-regionaler Note. Die Teilnehmer werden von erfahrenen und geschulten Köchen und Tutoren begleitet und erhalten darüber hinaus praktische Tipps zu Zubereitungsvariationen, Garmethoden und erwerben grundlegende, ressourcenschonende Zubereitungs- und Kochkenntnisse. Dazu gehören auch relevante Informationen zu einem nachhaltigen Ernährungsstil im Sinne der Planetary Health Diet und ergänzend zur Esskultur.

Abschließend tauschen wir uns u. a. darüber aus, was sich an den Rezepten noch mit welchem kulinarischen, nutritiven oder nachhaltigkeitsbezogenen Effekt variieren ließe.

Culinary Medicine Deutschland (ehemals CookUOS) lädt Sie zu einem geplanten Zoom-Meeting ein:

Thema: Küche-Kochen-Kompetenz! Live Culinary Medicine Kochkurs – regional, saisonal, nachhaltig, gesund und lecker!

Teilnahme: Teilnahmeinformationen für alle Sessions zum Zoom-Meeting sind hier zu entnehmen.

Kosten: Die Teilnahme ist kostenlos

Datum: Dienstag, der 18. Mai 2021

Session 1, Uhrzeit: ab 10:00 Uhr  / Session 2, Uhrzeit: ab 14:00 Uhr / Session 3, Uhrzeit: ab 17:00 Uhr

 

 

Weiterlesen

#DBU digital

Um mittelfristig eine kommunale Klimaneutralität zu erreichen, ist ein umfassender Ausbau der Photovoltaik notwendig. Die Dächer in unseren Städten bieten hierfür ein enormes Potential. Hier brauchen wir einen forcierten Ausbau der Photovoltaik, um dem Ziel von 100 % erneuerbare Energien möglichst schnell nahe zu kommen. Um den Ausbau zu beschleunigen, sind geeignete Instrumente und Maßnahmen von hoher Bedeutung. Hierzu zählen die PV-Pflicht für Dächer, Hamburg ist hier bundesweit der Vorreiter, aber auch abgestimmte Marketing-Konzepte, damit die Zielgruppen angesprochen und mobilisiert werden können. Beide Themen stehen diesmal auf der Tagesordnung.

Datum: Dienstag, 18. Mai, 19:00 – 20:30 Uhr

Themen:

  • Solarpflicht für Dächer in Hamburg Lea Marten, Referat für Energiepolitik und Grundsatzfragen, Freie Hansestadt Hamburg
  • Marketing-Konzept für Solardächer Anke Victor, Wattbewerb und Klimaschutznetzwerk Lippstadt
  • Diskussionsrunde
  • Was passiert in anderen Regionen, Neuigkeiten Beim Wattbewerb

Programm bis 20.30 Uhr, anschließend lockerer After Talk (dieser wird nicht aufgezeichnet)

Moderation: Dr. Peter Moser, DBU

Veranstalter: DBU und Klimaschutznetzwerk Region Osnabrück in Kooperation mit dem Wattbewerb

Anmeldung: Registrieren Sie sich bitte hier

Die Teilnahme ist kostenlos. Nach der Registrierung erhalten Sie eine Bestätigungs-E-Mail mit Informationen über die Teilnahme am Meeting. Die Teilnehmer*innen erhalten im Nachgang die Vortragsfolien an ihre E-Mail-Adressen.

Weiterlesen

Online Seminar der Friedenskirche

Corona nervt, aber Mundschutz & Co haben bisher eine Katastrophe hier verhindert. Für den Klimaschutz brauchen wir Ähnliches: Einige vielleicht nervige, aber vielleicht auch wohltuende Maßnahmen, um nicht in den Klima-Knockdown zu kommen. Warum und wie erfahren wir am 18. Mai um 19.30 Uhr in diesem Zoom-Seminar mit Annette Hohenberger von der Uni Osnabrück.

Jede*r kann sich interaktiv und im Austausch einbringen. Jan-Henry Wanink von der Ev.-ref. Gemeinde Osnabrück moderiert und bringt die Perspektive mit ein, warum diese Thematik für christlich bewegte Menschen eine Glaubens- und Herzenssache ist.

Datum/Zeit: Dienstag, der 18. Mai von 19:30 bis 21:00 Uhr

Ort: online

Teilnahme: Über diesen Link geht es ins Zoom-Seminar (Meeting-ID: 620 2257 7113, Kenncode: 608258).

Organisation: Der Workshop ist eine Veranstaltung im Projekt:Friedenskirche, unserer Kooperation von Ev.-reformierter Jugendkirche und der Freien ev. Gemeinde Osnabrück.

Weiterlesen

Online Vortrag im Rahmen der Solartage des energieland2050 e. V. (Kreis Steinfurt)

Im Rahmen der diesjährigen Solartage veranstaltet der energieland2050 e. V. eine Reihe von Online-Veranstaltungen, in denen Sie erfahren, welche Möglichkeiten die Solarenergie bietet.

In verschiedenen digitalen Veranstaltungen werden Anlagen für Privateigentümerinnen und -eigentümern, kleine PV-Balkonanlagen und große Freiflächenanlagen beleuchtet. Besitzerinnen und Besitzer von Altanlagen werden zudem über die Möglichkeiten nach dem Auslauf der EEG-Vergütung informiert und Unternehmen haben die Möglichkeit sich über Vorteile einer eigenen PV-Anlage zu informieren. Die häufige Frage der Besteuerung von PV-Anlagen wird ebenso Thema einer gesonderten Veranstaltung sein wie die sogenannten Gründächer.

Referent des heutigen Onlinevortrages "Ü20 Photovoltaikanlagen - Was passiert nach dem EEG?" ist Rüdiger Brechler von der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie e.V. (DGS).

Datum /Zeit: Dienstag, der 18. Mai 2021 ab 18 Uhr

Alle Veranstaltungen beginnen um jeweils 18 Uhr und sind mit 1-2 Stunden angesetzt. Die einzige Ausnahme ist die Lesung aus „Klara forscht“, die bereits um 17 Uhr startet.

Teilnahme/Anmeldung: Sollte Ihr Interesse geweckt sein, dann melden Sie sich gerne mit dem Stichwort „Solartage“ und Ihren gewünschten Veranstaltungsterminen per Mail unter energieland2050@kreis-steinfurt.de an.

Das gesamte Programm können Sie hier herunterladen.

Weiterlesen

#DBUdigital Online-Salon

Weniger Autofahrten, mehr öffentlicher Personennahverkehr und eine gute Infrastruktur für Radfahrerinnen und Radfahrer sowie Fußgängerinnen und Fußgänger in einer angenehmen Umgebung mit hoher Mobilitäts- und Aufenthaltsqualität – so könnte die Verkehrswende in Deutschland aussehen. Doch viele Kommunen wissen nicht, wie sie dieses Ziel erreichen sollen.

Im #DBUdigital Online-Salon „Impulse und Umsetzungspraxis für eine nachhaltige, kommunale Verkehrswende“ geht es aus dem Blickwinkel von Wissenschaft und kommunaler Praxis u. a. darum, wie sich ganzheitliche Verkehrswendekonzepte umsetzen lassen, wo Kommunen Unterstützung benötigen, welche Rolle formale Vorgaben spielen, was gelungene Umsetzungsbeispiele ausmacht und warum die Coronapandemie möglicherweise ein „Changemaker“ für die Verkehrswende ist.

Datum: am Dienstag, 18. Mai 2021 von 16:30 bis 18:00 Uhr

Programm

Moderation: Birte Kahmann (DBU Zentrum für Umweltkommunikation)

  • 16:30 Uhr: Begrüßung Alexander Bonde, DBU-Generalsekretär
  • 16:35 Uhr: Projektvorstellung „Stärkung einer nachhaltigen Verkehrswende in drei Beispielkommunen mittels einer Baukastenentwicklung und flankierenden Qualifizierung kommunaler Akteure (Verkehrswendebüro)“

    • Vorstellung des DBU-Projektes durch Prof. Dr. Andreas Knie, Leiter Verkehrswendebüro (Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung gGmbH), und Raimund Nowak, Vorsitzender des Fachbeirates
    •  Anke Borcherding, Verkehrswendebüro (Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung gGmbH), zu Thesen zur Verkehrswende in den Kommunen
    • Vorstellung der Modell-Kommune Drolshagen durch Bürgermeister Ulrich Berghof

  • 17:05 Uhr: Impulsvorträge und Diskussionsrunde mit

    • Felix Weisbrich, Leiter des Straßenamtes Friedrichshain-Kreuzberg
    • Prof. Dr. Jana Kühl, Radprofessorin Ostfalia Hochschule, Salzgitter
    • Prof. Martin Lanzendorf, Mobilitätsforschung Universität Frankfurt am Main mit Fragen aus dem Publikum

Den Link zur Anmeldung finden Sie hier.

Weiterlesen