Login

News - Aktuelles rund um das Thema "Klimaschutz"

Bitte beachten Sie bei der Benutzung des Kalenders die aktuellen Informationen der Veranstalter bzgl. des Corona-Virus. Eine Großzahl der...

Bitte beachten Sie bei der Benutzung des Kalenders die aktuellen Informationen der Veranstalter bzgl. des Corona-Virus. Eine Großzahl der Veranstaltungen, die bis zum 19. April stattfinden, werden abgesagt. Da die Situation sich ständig ändert, bitten wir Sie, sich selbst über eine mögliche Absage zu informieren.

Uns liegen zurzeit folgende Informationen vor:

  • Das Museum am Schölerberg schließt bis zum 20. April. Damit fallen auch alle angebotenen Kurse, Führungen und Veranstaltungen aus.
  • Die VHS Osnabrück stellt ihren Kursbetrieb bis zum 19. April ein.
  • Der Frauenflohmarkt in der Lagerhalle am 22.03. fällt aus.
  • Die Podiumsdiskussion "Wie bekommen wir mehr PV auf die Dächer?" in der DBU am 16.03. wird auf einen noch unbekannten Termin verschoben.
  • Die Veranstaltung "Wildbienen in der Stadt" bei Bücher Wenner am 25.03. fällt aus.
  • Die Energiemesse der DBU wurde in den September verlegt.
  • Die Messe "Veggienale & FairGoods" am 28./29.03. in Münster wird auf einen noch unbekannten Termin verschoben.
  • Die Fietsenbörse am 29.03. fällt aus.
  • Das vom Baumwipfelpfad Bad Iburg veranstaltete Waldbaden fällt bis auf Weiteres aus.
  • Die Naturführung "Buchfink, Zaunkönig? Oder doch eine Heckenbraunelle?" am 24.04. fällt aus.
  • Die Naturführung "Insektenabwehr" am 03.05. fällt aus.
  • Die Naturführung "Wald-Art" am 31.05. fällt aus.
  • Der Aktionstag der BUND Jugend am 20.03. fällt aus.
  • Alle Waldbaden-Kurse von Dieter Plaßmeyer bis zum 19.04. fallen aus.
  • Der Vortrag "Grüne Finger und sinnliches Erleben für ein klimaresilientes Osnabrück" am 15.04. fällt aus.
  • Der Vortrag "Belege für den Klimawandel: Geologische und anthropogene Aspekte" am 22.04. fällt aus.
  • Die Kleidertauschparty am 26.04. fällt aus.
  • Der Vortrag "Klimaschutz und Wachstum schließen sich aus - Suffizienz und Zivilcourage sind gefragt" am 29.04. fällt aus.
  • Der Vortrag "Umweltschutz hausgemacht - Was jede/r Einzelne zu Hause beitragen kann" am 29.04. fällt aus.
Weiterlesen

Osnabrück, 20.02.2020: Am 28. März gehen von 20:30 Uhr bis 21:30 Uhr rund um den Globus die Lichter aus. Während der WWF Earth Hour werden unzählige...

Osnabrück, 20.02.2020: Am 28. März gehen von 20:30 Uhr bis 21:30 Uhr rund um den Globus die Lichter aus. Während der WWF Earth Hour werden unzählige Privatpersonen zuhause die Lampen ausknipsen. Zugleich hüllen tausende Städte weltweit ihre bekanntesten Bauwerke in symbolische Dunkelheit, darunter Wahrzeichen wie das Brandenburger Tor, der Big Ben in London oder die Christusstatue in Rio de Janeiro. Auch Osnabrück ist in diesem Jahr wieder dabei und wird eine Stunde lang die Beleuchtung des historischen Rathauses, des Doms sowie der Kirchen St. Marien, St. Katharinen und St. Johann abschalten, um so ein Zeichen für den Umwelt- und Klimaschutz zu setzen.

Cornelia Saure vom Fachbereich Umwelt und Klimaschutz der Stadt Osnabrück, fordert die Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen, Gastronomiebetriebe, Vereine und Institutionen in Osnabrück dazu auf, sich ebenfalls zu beteiligen: „Die Earth Hour ist für jeden. Schalten Sie für eine Stunde zuhause das Licht aus und werden Sie Teil einer weltweiten Bewegung!“

Laut WWF werden sich auch in diesem Jahr erneut Millionen Menschen auf der ganzen Welt beteiligen. In Deutschland steht die Aktion unter dem Motto „Für einen lebendigen Planeten“. Die Umweltschützer wollen auf die Bedrohung der weltweiten Artenvielfalt durch den Klimawandel aufmerksam machen, und dass mit deren Verlust auch die menschlichen Lebensgrundlagen gefährdet sind.

Die WWF Earth Hour findet dieses Jahr bereits zum vierzehnten Mal statt. Ihren Anfang nahm die Aktion im Jahr 2007 in Sydney. In den darauffolgenden Jahren breitete sie sich über die gesamte Welt aus. Mittlerweile wird die „Stunde der Erde“ auf allen Kontinenten in über 180 Ländern begangen. Weltweit nehmen mehr als 7.000 Städte teil, allein in Deutschland waren es 398 im vergangenen Jahr.

Weitere Informationen unter www.wwf.de/earthhour

Weiterlesen

Blaustern, Schlüsselblume und Lerchensporn bringen im April den Bürgerpark zum Blühen und locken mit ihrer Farbenpracht zahlreiche Bienen an. Wohl...

Blaustern, Schlüsselblume und Lerchensporn bringen im April den Bürgerpark zum Blühen und locken mit ihrer Farbenpracht zahlreiche Bienen an. Wohl die auffälligsten Bienen und wahre Frühaufsteher sind einige besonders dicke Hummeln. Wie sie und viele andere Bienen in das Frühjahr starten, wird bei einer Wildbienenexpedition durch den Bürgerpark mit Aktionen für Groß und Klein aufgedeckt.

Kosten: 10 €
Datum: Sonntag, 19. April, 11:00 - 13:00 Uhr
Treffpunkt: Parkplatz an der Süntelstraße beim Osnabrücker Tennis Club

Weiterlesen

Die Brände in Australien und im Amazonas, die Dürren in Florida und Kenia, die Überschwemmungen von Tuvalu und Venedig sind nur einige Beispiele für...

Die Brände in Australien und im Amazonas, die Dürren in Florida und Kenia, die Überschwemmungen von Tuvalu und Venedig sind nur einige Beispiele für die schreckliche Realität der Klimakrise für Millionen von Menschen.

Gleichzeitig sind die Proteste für Klimagerechtigkeit größer denn je - gegen die Zerstörung von Landstrichen in Nigeria durch große Ölkonzerne, für den Erhalt ihrer Dörfer statt den Abbau von Steinkohle in Sibirien, für die Rechte von Kleinbäuer*innen in Indien, gegen die Brandrodungen im Amazonas.

Mit den Bildern von tausenden Klimastreiks weltweit im Hinterkopf werden wir 2020 noch einmal mehr zeigen, wie groß, vielfältig und stark wir gemeinsam sind. Am 24. April machen wir weltweit und in Deutschland klar, dass eine klimagerechte Welt möglich ist.

Altmaiers Kohlekompromiss ist kein Konsens. Kein weiteres Dorf darf für Kohle vernichtet, Datteln4 nicht angeschaltet und dem Hambi nicht das Wasser abgebaggert werden. Die Verkehrspolitik Scheuers gleicht einer Bewerbung für einen Chefposten in der Autoindustrie.

Statt Flugtaxis brauchen wir sozial gerechten ÖPNV, statt E-Roller eine Fahrradpolitik, die auch Kindern in Städten gerecht wird, statt neuen Parkplätzen barrierefreie Mobilität. Statt Milliarden in die Finanzierung von Energieformen zu stecken, die besser heute als morgen gestoppt gehören, müssen diese Gelder in eine Verkehrspolitik fließen, die Arbeiter*innen im ÖPNV gerecht entlohnt und Mobilität für alle ermöglicht.

Weltweit werden am 24. April hunderttausende Menschen streiken und den Druck auf die reaktionären Kräfte noch größer machen. Wenn die Bundesregierung im Kampf gegen die Klimakrise versagt, die Verkehrswende blockiert und allen Ernstes 2020 mit Datteln IV noch ein neues Kohlekraftwerk ans Netz gehen lassen will, sagen wir laut und deutlich: "Nicht mit uns!"

Wir tragen unseren Protest vor die Rathäuser und auf die Marktplätze, vor die Ministerien und in die Klassenzimmer, in Konzernzentralen und auf Straßenkreuzungen. Am 24. April werden wir überall laut, wütend und unbequem sein - wir stehen zu unserer Forderung: 1,5-Grad-Ziel einhalten, Klimagerechtigkeit jetzt!

Das Plakat zum Klimastreik findet ihr hier.

Der Streik beginnt um 10:30 Uhr, die Demo startet um 13:30 Uhr. Treffpunkt ist der Schlossgarten Osnabrück.

Zusatzprogramm:

24h Calm Camp 4 Climate | ab 23.04. 14:00 Uhr im Schlossgarten
Techno 4 Future Block | 24.04. ab 10:30 Uhr bei Streik und Demo

Weiterlesen

Wenn im Frühling die Natur zu neuem Leben erwacht, öffnet sich die Tür zu unseren vielfältigen heimischen Frühlingsblühern. Bärlauch und viele andere...

Wenn im Frühling die Natur zu neuem Leben erwacht, öffnet sich die Tür zu unseren vielfältigen heimischen Frühlingsblühern. Bärlauch und viele andere Wildkräuter sprießen und bieten uns nach der langen Winterzeit eine gesunde und schmackhafte Alternative zu den uns bekannten Gemüsesorten. Auf unserem Ausflug in den typischen Kalk Buchenwald lernen wir neben dem Bärlauch weitere Wildkräuter kennen. Treffpunkt ist an der Nackten Mühle. Von dort wollen wir gemeinsam in Fahrgemeinschaften in einen Wald voll Frühlingsblühern fahren.

Eine Anmeldung erfolgt hier.

Kosten: Erwachsene 20 €, Kinder 10 €
Datum: Freitag, 24. April, 14:00 - 18:00 Uhr
Treffpunkt: Nackte Mühle, Östringer Weg 18

Weiterlesen

Praxisseminar für die ganze Familie (Kinder ab 6 Jahre)

Wildbienen sind äußerst wichtig für die Bestäubung unzähliger Pflanzen. Nisthilfem im Garten oder auf dem Balkon ermöglichen Kindern und Erwachsenen lehrreiche und faszinierende Beobachtungen dieser Insekten. Im Workshop wollen wir uns über die natürlichen Nistansprüche der Wildbienen informieren und gemeinsam artgerechte Nisthilfen bauen.

Bitte mitbringen: Akku-Schrauber und -bohrer (falls vorhanden)

In Kooperation mit der VHS Osnabrücker Land. Anmeldung und weitere Informationen auf den Seiten der VHS.

Kosten: 7 €, Kinder ermäßigt 3 €, pro Nisthilfe 2 € Materialgebühr
Datum: Samstag, 25. April, 14:30 - 17:00 Uhr
Ort: Biologische Station Haseniederung e. V., Alfseestraße 291, Alfhausen

Weiterlesen

Innehalten, fühlen, spüren und sich selbst begegnen. Die Melodie des Waldes begleitet uns auf dem Weg zur inneren Mitte. In der Begegnung mit der...

Innehalten, fühlen, spüren und sich selbst begegnen. Die Melodie des Waldes begleitet uns auf dem Weg zur inneren Mitte. In der Begegnung mit der Natur innehalten und zum Wesentlichen zurückfinden. Der Weg zur bewussten Entschleunigung führt uns in den Wald, in die heilkräftige Luft direkt vor der Haustür. In praktischen Übungen trainieren Sie die aktive Entspannung und Achtsamkeit. Nehmen Sie sich die Zeit, für sich selbst, die im Alltag so oft fehlt.

Als zertifizierter Waldbademeister und Waldführer kenne ich die schönsten Wege und führe Sie in das Waldbaden ein. Achtsamkeitstrainerin Annett Flemming hat die richtigen Impulse für Sie. Festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung erforderlich. Die Tour findet auch bei Regen statt und ist dann ein besonders intensives Erlebnis.

Anmeldung erforderlich: www.waldfuehlen.de

Kosten: 16 € p. P.
Datum: Samstag, 25. April, 15:30 bis 18 Uhr
Treffpunkt: Forsthaus Oesede, Wanderparkplatz Forsthaus

Weiterlesen

Ein Tag, an dem wir ganz viel über die Honigbienen erfahren, ausgestattet mit Schutzkleidung werden wir das Bienenvolk um Audienz bei ihrer Königin...

Ein Tag, an dem wir ganz viel über die Honigbienen erfahren, ausgestattet mit Schutzkleidung werden wir das Bienenvolk um Audienz bei ihrer Königin bitten - vielleicht haben wir Glück und bekommen sie zu Gesicht? Vom Imker erfahren wir, wie die Bienen den Winter verbracht haben und was jetzt für Tätigkeiten in den verschiedenen Gruppen des Volkes anstehen. Ebenso machen wir uns auf, die nahe Umgebung und somit das Königreich kennenzulernen.

Die Anmeldung erfolgt hier.

Kosten: Erwachsene 15 €, Kind 7,50 €
Datum: Sonntag, 26. April, 13:00 - 16:00 Uhr
Treffpunkt: Nackte Mühle, Östringer Weg 18

Weiterlesen

Dieser Vortrag ist Teil der Reihe "Klimawandel & Klimaschutz", die von der Universität Osnabrück, der Hochschule Osnabrück und den Scientists For...

Dieser Vortrag ist Teil der Reihe "Klimawandel & Klimaschutz", die von der Universität Osnabrück, der Hochschule Osnabrück und den Scientists For Future gemeinsam organisiert wird.

Dozent: Apl. Prof. Dr. Thomas Fartmann von der Universität Osnabrück, Fachbereich Biologie

Eintritt: frei
Datum: Mittwoch, 6. Mai, 19:00 - 21:00 Uhr
Ort: Universität Osnabrück, Kolpingstraße 7, Raum 01/E01 - 02

Weiterlesen

Minimalismus im praktischen Familienalltag

Klimawandel, Feinstaubalarm und riesige Müllteppiche in den Meeren, Gifte in Kleidung und hormonverändernde Weichmacher in unseren Nahrungsmitteln - das kann doch nicht unsere Zukunft sein! Eine vierköpfige Familie aus Rheine mit Kindern in der ersten und der fünften Klasse hat sich 2017 auf ihren Weg aus der müllbeladenen Konsumwelt gemacht. Sie vermeidet Plastik, wo immer es möglich ist, und arbeitet an dem (Fern-)Ziel, keinen Müll zu produzieren. Die Umstellung erfolgt in vielen kleinen Schritten - und jedes Familienmitglied entscheidet selbst, wie weit es gehen möchte. Der Minimalismus betrifft alle Lebensbereiche. Wie ist das als Familie möglich? Wie und wo fängt man an? Wo kaufe ich dann noch ein? Wie teuer und zeitintensiv ist dieser Lebensstil? Und: Schränke ich mich damit nicht unglaublich ein? Diese und viele weitere Fragen werden an diesem Abend beantwortet.

Eintritt: frei
Datum: Mittwoch, 6. Mai, 19:30 bis 21:45 Uhr
Ort: Haus der Volkshochschule, Bergstraße 8

Weiterlesen